vergrößernverkleinern
Tony Martin zog sich bei der Tour de France einen Wirbelbruch zu
Tony Martin zog sich bei der Tour de France einen Wirbelbruch zu © Getty Images
teilenE-MailKommentare

Die Deutschland-Tour muss ohne Zeitfahr-Spezialist Tony Martin auskommen. Der 33-Jährige nimmt aufgrund einer Verletzung nicht an dem Wettbewerb teil.

Zeitfahr-Spezialist Tony Martin hat nach seinem bei der Tour de France erlittenen Wirbelbruch den Start bei der Deutschland-Tour (23. bis 26. August) abgesagt. "Die Ärzte haben mir von einem Start bei der Deutschland-Tour abgeraten", schrieb der 33-Jährige am Dienstag auf seiner Webseite: "Es wäre fatal, wenn ich noch einmal auf den Rücken stürze und dann noch mehr kaputt geht als nur der Wirbelkörper."

Allerdings sei er wieder auf dem Rad zurück, die Ärzte gaben ihm die Freigabe, "auch wieder auf der Straße trainieren zu dürfen. Der Heilungsprozess geht gut voran." Er wolle nicht übertreiben, sei aber "guter Dinge für mein Comeback".

Zu einem möglichen Start bei der WM in Innsbruck (23. bis 30. September) äußerte sich der siebenmalige Zeitfahr-Weltmeister nicht. Martin hatte sich bei einem Sturz auf der achten Etappe der Tour de France eine Wirbelkörperkompressionsfraktur zugezogen und das Rennen vorzeitig beenden müssen.

Nächste Artikel
previous article imagenext article image