vergrößernverkleinern
CYCLING-FRA-TDF2017-BREAKAWAY
Jasha Sütterlin verpasste den Sieg erneut knapp © Getty Images
teilenE-MailKommentare

Jasha Sütterlin schafft es bei der dritten Etappe der Tour of Britain ins Spitzenfeld, verpasst den Sieg aber erneut. Chris Froome verliert Zeit.

Der deutsche Zeitfahrspezialist Jasha Sütterlin hat auch bei der dritten Etappe der Tour of Britain den Tagessieg nur knapp verfehlt. Der 25-Jährige vom Team Movistar kam nach 127,2 km im Schlusssprint in Bristol als Achter ins Ziel.

Den Sieg holte sich der Franzose Julian Alaphilippe (Quick-Step), die Gesamtführung übernahm der Neuseeländer Patrick Bevin (BMC), der als Zweiter über die Ziellinie rollte.

Sütterlin verbessert sich

Alaphilippe, Gewinner des Bergtrikots der Tour de France 2018, ist mit zwei Sekunden Rückstand Gesamtdritter. Sütterlin verbesserte sich um einen Rang auf Platz vier, der Freiburger liegt zwölf Sekunden hinter Bevin.

Die britischen Lokalmatadoren Geraint Thomas (59./+1:23 Minuten), Sieger der Tour 2018, und Chris Froome (93./+5:36) vom Team Sky verloren auf dem dritten Teilstück wertvolle Sekunden. Die vierte Etappe führt das Fahrerfeld am Mittwoch über 183,5 km von Nuneaton in das Royal Leamington Spa.

Nächste Artikel
previous article imagenext article image