vergrößernverkleinern
Thomas De Gendt darf sich über den ersten Tagessieg bei der Katalonien-Rundfahrt freuen
Thomas De Gendt darf sich über den ersten Tagessieg bei der Katalonien-Rundfahrt freuen © Getty Images
Lesedauer: 2 Minuten
teilenE-MailKommentare

Auf der ersten Etappe der Katalonien-Rundfahrt schnappt sich der Belgier Thomas de Gendt den Sieg. Dahinter darf sich ein Deutscher über Rang zwei freuen.

Der belgische Radprofi Thomas de Gendt (Lotto Soudal) hat die erste Etappe der 99. Katalonien-Rundfahrt gewonnen und ist mit einem komfortablen Vorsprung in das Weiße Trikot des Gesamtführenden geschlüpft.

Der 32-Jährige setzte sich auf der 163 km langen Strecke mit Start und Ziel in der Küstenstadt Calella rund 50 km vor dem Ziel entscheidend aus einer Spitzengruppe ab. 

Meistgelesene Artikel

Sein Vorsprung im Ziel betrug 2:38 Minuten auf den zweitplatzierten Berliner Maximilian Schachmann (Bora-hansgrohe), der kurz vor dem ersten Verfolgerfeld über die Ziellinie rollte. Sprinter Andre Greipel (Rostock/Arkea-Samsic) fuhr auf der schweren Etappe mit 3000 Höhenmetern als Sechster in die Top Ten.

Anzeige

De Gendt übernahm zudem die Führung in der Sprint- und Bergwertung. 

Finale am Sonntag in Barcelona

Beim ältesten spanischen Radrennen, an dem unter anderem der viermalige Tour-de-France-Sieger Chris Froome aus Großbritannien teilnimmt, sind insgesamt sieben Etappen zu absolvieren, es endet am Sonntag auf dem bewährten Rundkurs in der Hauptstadt Barcelona. Der Etappenplan ist traditionell sehr anspruchsvoll angelegt, in diesem Jahr sind zwei Bergankünfte vorgesehen. 

Die zweite Etappe führt am Dienstag über 166 km von Mataro nach Sant Feliu de Guixols.

Nächste Artikel
previous article imagenext article image