vergrößernverkleinern
Maximilian Schachmann gewann bei der EM Bronze im Einzelzeitfahren
Maximilian Schachmann gewann bei der EM Bronze im Einzelzeitfahren © Getty Images
Lesedauer: 2 Minuten
teilenE-MailKommentare

Nach seinem Sieg zum Auftakt gewinnt Maximilian Schachmann auch die dritte Etappe der Baskenland-Rundfahrt. Damit verteidigt er das Gelbe Trikot.

Radprofi Maximilian Schachmann hat bei der Baskenland-Rundfahrt seinen zweiten Etappensieg gefeiert und das Gelbe Trikot erfolgreich verteidigt.

Der 25-Jährige vom Team Bora-hansgrohe setzte sich im Bergsprint auf der anspruchsvollen Etappe über 191,4 km von Sarriguren nach Estibaliz vor den beiden Italienern Diego Ulissi (UAE-Team Emirates) und Enrico Battaglin (Katusha-Alpecin) durch.

"Ich weiß gar nicht, was ich sagen soll. Ich muss danke sagen, an mein Team. Ich bin neu in der Mannschaft und nicht als großer Star gekommen, aber ich hatte 150 Prozent Support und am Ende auch die Beine", sagte Schachmann.

Anzeige

Sechs Kilometer vor dem Ziel kamen Schachmanns ärgste Verfolger im Kampf um das Gelbe Trikot, der Franzose Julian Alaphilippe (Deceuninck-Quick-Step) und der Pole Michal Kwiatkowski (Sky), zu Fall.

Im Gesamtklassement liegt Schachmann 33 Sekunden vor Ion Izagirre (Spanien/Astana) und Teamkollege Patrick Konrad (Österreich/Bora-hansgrohe). 

Emanuel Buchmann (Bora-hansgrohe) kam als 15. ins Ziel und verbesserte sich mit 51 Sekunden Rückstand auf Platz fünf in der Gesamtwertung. Zeitfahr-Weltmeister Tony Martin vom Team Jumbo-Visma wurde 130. (5:46 Minuten zurück).

Schachmann hatte am Montag das Einzelzeitfahren zum Auftakt gewonnen und damit für den ersten deutschen Etappensieg bei der anspruchsvollen Frühjahrs-Rundfahrt seit 2014 gesorgt. Die vierte Etappe führt am Donnerstag über 163,6 km von Vitoria-Gasteiz nach Arrigorriaga.

Die 59. Ausgabe der Rundfahrt endet am Samstag in Eibar.

Meistgelesene Artikel
Nächste Artikel
previous article imagenext article image