vergrößernverkleinern
Mal Walscheid (2.v.r.) verlässt Sunweb nach dieser Saison
Mal Walscheid (2.v.r.) verlässt Sunweb nach dieser Saison © Getty Images
Lesedauer: 2 Minuten
teilenE-MailKommentare

Nach Lennard Kämna wird auch Sprinter Max Walscheid in der kommenden Saison nicht mehr für Sunweb fahren. Er wechselt zu einem Team aus Südafrika.

Der deutsche Sprinter Max Walscheid aus Neuwied verlässt die deutsch-lizenzierte Mannschaft Sunweb und schließt sich 2020 dem südafrikanischen Team Dimension Data (künftig NTT) an. Der 26-Jährige fährt derzeit zum zweiten Mal die Spanien-Rundfahrt und hat in seiner bisherigen Profikarriere acht Siege zu Buche stehen. 2019 ist Walscheid allerdings noch ohne einen großen Erfolg.

Walscheid steht seit August 2015 bei Sunweb und dem Vorgängerteam Giant-Alpecin unter Vertrag, er ist nach Lennard Kämna (zu Bora-hansgrohe) der zweite deutsche Radprofi, der die Equipe nach dieser Saison verlässt. "Ich bin begeistert von der Möglichkeit, die mir das Team NTT bietet. Bei Sunweb hatte ich eine tolle Zeit, es ist nicht leicht, Abschied zu nehmen", sagte Walscheid.

Meistgelesene Artikel

Zu Vertragslaufzeit machte das Team, das ab 2020 den Namen des Technologiekonzerns NTT trägt, zu dem Dimension Data gehört, keine konkreten Angaben. "Max ist ein großer, kraftvoller Sprinter und ein sehr spannender Zugang für uns", sagte Teamchef Douglas Ryder über den 1,99-Meter-Hünen.

Anzeige

DAZN gratis testen und Sport-Highlights live & auf Abruf erleben | ANZEIGE

Mit dem deutschen Sportdirektor Rolf Aldag wird Walscheid allerdings nicht zusammenarbeiten, da Aldag die Mannschaft verlässt. Auch beim Topsprinter des Teams, dem britischen Routinier Mark Cavendish, steht ein Abschied im Raum.

Nächste Artikel
previous article imagenext article image