vergrößernverkleinern
Pascal Ackermann hat die Gesamtführung bei der Guangxi-Rundfahrt eingebüßt
Pascal Ackermann hat die Gesamtführung bei der Guangxi-Rundfahrt eingebüßt © Getty Images
Lesedauer: 2 Minuten
teilenE-MailKommentare

Pascal Ackermann kommt auf der vierten Etappe der Guangxi-Rundfahrt nur als 107. ins Ziel. Dadurch verliert der Deutsche die Führung in der Gesamtwertung.

Der deutsche Top-Sprinter Pascal Ackermann (Bora-hansgrohe) hat auf der 4. Etappe der Guangxi-Rundfahrt in China wie erwartet seine Führung eingebüßt.

Meistgelesene Artikel

Der 25-Jährige aus Kandel belegte auf dem Teilstück mit der Bergankunft in der Nongla Scenic Area exakt zehn Minuten hinter dem spanischen Tagessieger Enric Mas (Deceuninck-Quick-Step) den 107. Platz. Im Gesamtklassement fiel Ackermann mit 9:47 Minuten Rückstand auf den neuen Spitzenreiter Mas auf den 71. Rang zurück.

Bester Deutscher auf der drittletzten Etappe war Ackermanns Teamkollege Maximilian Schachmann aus Berlin als Elfter mit einem Rückstand von 31 Sekunden auf Mas. Im Gesamtklassement ist Jonas Koch (Schwäbisch Hall/CCC Team) als 13. (41 Sekunden zurück) bester deutscher Fahrer.

Anzeige

Jetzt aktuelle Sportbekleidung bestellen - hier geht's zum Shop | ANZEIGE 

Die fünfte Etappe des letzten World-Tour-Rennens der Saison führt am Montag über 212,2 Kilometer von Liuzhou nach Guilin.

Nächste Artikel
previous article imagenext article image