vergrößernverkleinern
Egan Bernal gewann 2019 die Tour de France
Egan Bernal gewann 2019 die Tour de France © Imago
Lesedauer: 2 Minuten
teilenE-MailKommentare

Egan Bernal muss kurz vor dem Start der Tour de France 2020 einen Dämpfer einstecken. Der Kolumbianer steigt aus dem Critérium du Dauphiné aus.

Titelverteidiger Egan Bernal hat zwei Wochen vor dem Beginn der Tour der France (29. August bis 20. September) einen Rückschlag kassiert. Der 23 Jahre alte Kolumbianer vom Team Ineos musste vor der vierten Etappe des Critérium du Dauphiné wegen einer Rückenverletzung aus der Tour-Generalprobe aussteigen. 

Bei der Blessur soll es sich um keine allzu schwere handeln. Bernal lag vor den beiden letzten Etappen als Siebter 31 Sekunden hinter dem führenden Slowenen Primoz Roglic (Jumbo-Visma), seinem wohl härtesten Rivalen bei der Frankreich-Rundfahrt.  

"Das Beste für ihn ist, es nun etwas ruhiger angehen zu lassen. Bis zur Tour ist die Zeit so kurz, und es ist wichtig, dass er schnell wieder zu 100 Prozent okay ist", sagte Bernals Teamkollege Geraint Thomas laut cyclingnews.com vor der vorletzten Dauphiné-Etappe am Samstag mit Bergankunft in Megeve: "Ich glaube nicht, dass es ein größeres Problem ist, aber es ist besser, jetzt vorsichtig zu sein."

Anzeige

Auch der Kölner Nils Politt, der seit einem Sturz auf der ersten Etappe unter Knieproblemen litt, trat am Samstag nicht mehr an und lässt sich nun in Deutschland untersuchen. "Wir wollen sicher gehen, dass ich für die Tour wieder in Ordnung bin", wurde Politt in einem Tweet seines Teams Israel Start-up! Nation zitiert.

Nächste Artikel
previous article imagenext article image