vergrößernverkleinern
Ben O'Connor setzte sich auf der 17. Etappe durch
Ben O'Connor setzte sich auf der 17. Etappe durch © Imago
Lesedauer: 2 Minuten
teilenE-MailKommentare

Ben O'Connor krönt seinen Ausreißversuch auf der 17. Etappe beim Giro d'Italia. An der Spitze bleibt es weiterhin spannend.

Der australische Radprofi Ben O'Connor hat die 17. Etappe des Giro d'Italia gewonnen und den größten Erfolg seiner Karriere gefeiert.

Der 24-Jährige vom Team NTT Pro Cycling siegte bei der Bergankunft in Madonna di Campiglio nach 203 km als erster Ausreißer vor dem Österreicher Hermann Pernsteiner (+0:31 Minuten) und dem Belgier Thomas De Gendt (+1:10), Giro-Etappensieger von 2012.

Joao Almeida (Deceuninck-Quick Step) thront nach dem Teilstück mit drei schweren Anstiegen der ersten Kategorie weiter an der Spitze des Gesamtklassements.

Anzeige
Meistgelesene Artikel

Der Portugiese wehrte am Schlussanstieg die Angriffe seines Verfolgers Wilco Kelderman (Sunweb/+0:17) erfolgreich ab. Kelderman wurde exzellent von seinem Teamkollegen Jai Hindley (Australien) unterstützt. Der Dritte des Gesamtklassements stellte sich ganz in den Dienst des Niederländers.

Auf das Feld wartet am Donnerstag direkt die nächste fordernde Etappe über 207 km von Pinzolo nach Laghi di Cancano. Die Fahrer müssen einen Anstieg der höchsten, zwei der ersten und einen der zweiten Kategorie meistern. Die 103. Italien-Rundfahrt soll am kommenden Sonntag in Mailand enden.

Nächste Artikel
previous article imagenext article image