vergrößernverkleinern
Beim Giro d'Italia treten zwei weitere Corona-Fälle auf
Beim Giro d'Italia treten zwei weitere Corona-Fälle auf © Imago
Lesedauer: 2 Minuten
teilenE-MailKommentare

Beim Giro d'Italia treten zwei weitere Corona-Fälle auf. Betroffen ist auch ein Fahrer des Teams UAE Emirates - es ist ein Rückschlag für die Organisatoren.

Die "Corona-Blase" beim Giro d'Italia hat erneut Schwächen offenbart. Bei der obligatorischen Testreihe am zweiten Ruhetag sind zwei weitere Personen positiv auf COVID-19 getestet worden.

Betroffen sind ein namentlich nicht genannter Fahrer des Teams UAE Emirates sowie ein Betreuer des Teams AG2R La Mondiale.

Das teilte der Veranstalter RCS Sport am Dienstagmorgen mit. Insgesamt wurden 492 Tests durchgeführt. Für die positiv getesteten Personen wurden Quarantäne-Maßnahmen eingeleitet.

Anzeige
Meistgelesene Artikel

Die positiven Corona-Befunde sind auch ein Rückschlag für die Organisatoren, nachdem eine Testreihe am vergangenen Donnerstag und Freitag keine weiteren Befunde ergeben hatte.

Am vergangenen Montag hatte es acht positive Corona-Ergebnisse bei fünf Teams gegeben. Bereits zuvor war der britische Mitfavorit Simon Yates mit einer COVID-19-Infektion ausgestiegen.

Die 103. Italien-Rundfahrt soll am kommenden Sonntag in Mailand enden. Am Dienstag steht die 229 km lange 16. Etappe von Udine nach San Daniele del Friuli an.

Nächste Artikel
previous article imagenext article image