vergrößernverkleinern
Diego Ulissi lässt im Zielspringt Peter Sagan hinter sich
Diego Ulissi lässt im Zielspringt Peter Sagan hinter sich © Imago
Lesedauer: 2 Minuten
teilenE-MailKommentare

Die 2. Etappe beim Giro d'Italalia hat mit einem spannenden Zielspringt aufwarten können. Am Ende sorgt ein Italiener für einen Heimerfolg vor Peter Sagan.

Der italienische Radprofi Diego Ulissi hat die zweite Etappe des 103. Giro d'Italia gewonnen.

Der 31-Jährige setzte sich im Schlusssprint nach 149 km von Alcamo nach Agrigento vor Giro-Debütant Peter Sagan (Slowakei) vom deutschen Team Bora-hansgrohe und dem Dänen Mikkel Frölich Honore durch. Für den Sieger der Luxemburg-Rundfahrt war es in seiner Karriere bereits der siebte Etappensieg bei der Italien-Rundfahrt.

Der als Topfavorit gehandelte frühere Tour-de-France-Sieger Geraint Thomas (Großbritannien) wurde Elfter mit fünf Sekunden Rückstand. Als bester deutscher Fahrer kam Rick Zabel (Israel Start-up Nation) aus Unna als 81. ins Ziel. Das beim Auftaktzeitfahren ergatterte Bergtrikot musste der Sohn der deutschen Sprint-Ikone Erik Zabel an Sagan abgeben.

Anzeige
Meistgelesene Artikel

Zeitfahr-Weltmeister Filippo Ganna (Italien), der am Samstag das Auftakt-Einzelzeitfahren für sich entschieden hatte, reichte am Sonntag ein 43. Platz zur erfolgreichen Verteidigung des Rosa Trikot.

Nächste Artikel
previous article imagenext article image