vergrößernverkleinern
CYCLING-FRA-TDF2018-BREAKAWAY Am Tourmalet wird wahrscheinlich auch der Kampf um Gelb ausgetragen werden
CYCLING-FRA-TDF2018-BREAKAWAY Am Tourmalet wird wahrscheinlich auch der Kampf um Gelb ausgetragen werden © Getty Images
Lesedauer: 2 Minuten
teilenE-MailKommentare

Die 14. Etappe führt durch die Pyrenäen auf den Col du Tourmalet. An diesem Mythos der Tour de France kann man auch mit einigen Angriffen auf das Gelbe Trikot rechnen.

Es wird ernst im Kampf um das Gelbe Trikot: Ein kurzes, aber intensives Hochgebirgsspektakel in den Pyrenäen verspricht an berühmter Stelle einen knallharten Schlagabtausch der Top-Favoriten.

Die nur 117,5 km lange 14. Etappe führt das Feld der 106. Tour de France am Samstag von Tarbes auf den mythischen Col du Tourmalet. Der am häufigsten befahrene Tour-Anstieg zählt neben dem Col du Galibier, dem Mont Ventoux und L'Alpe d'Huez zu den vier "heiligen" Bergen der Frankreich-Rundfahrt.

Kampf um Gelb am Tourmalet

Das Ziel in 2115 m Höhe erreicht das Feld nach einer 19 km langen Bergauffahrt über die Westseite. Von Luz-Saint-Sauveur bis ins Ziel sind 1410 Höhenmeter zu erklimmen. Der Etappensieger darf sich womöglich nicht nur das Gelbe Trikot überstreifen, sondern erhält auch den traditionell am Tourmalet verliehenen und mit 5000 Euro dotierten Sonderpreis "Souvenir Jacques Goddet".

Anzeige
Meistgelesene Artikel

Aber vor Trikot und Sonderpreis müssen die Fahrer ordentlich schwitzen. 2011 erlebte Tony Martin hier den Todesstoß für seine Ambitionen aufs Gesamtklassement. "Ich habe am Tourmalet schon einmal richtig gelitten", erinnert er sich nur ungern an dieses Erlebnis zurück. Selbst der für seine Fähigkeit, sich zu quälen bekannte Ex-Rennradfahrer Jens Voigt bezeichnete den Berg in der ARD nur als "furchteinflößend".

Tourmalet - ein Mythos seit 1910

Der Grundstein für den Mythos wurde bereits 1910 gelegt. Ohne Gangschaltung quälten sich die Fahrer bergauf, ihre Räder mussten sie immer wieder schieben, die Sorge vor Bären trieb alle Beteiligten um. Dem Etappensieger und späteren Tour-Gewinner Octave Lapize wurden die Leiden am folgenden Col d'Aubisque zuviel. Wütend fluchte der Franzose, voller Zorn schleuderte er den Organisatoren einen längst legendären Satz entgegen: "Ihr verdammten Mörder!"

DAZN gratis testen und Sport-Highlights live & auf Abruf erleben | ANZEIGE

Aber der Tourmalet ist nicht die einzige Hürde des Tages. Während die Fahrer für die Cote de Labatmale (4. Kategorie) nur ein müdes Lächeln übrig haben dürften, ist der Col du Soulor (1. Kategorie) schon ein anderes Kaliber.

Der Col du Tourmalet wurde erstmals 1910 ins Programm aufgenommen, in diesem Jahr wird er bereits zum 83. Mal bezwungen. Als Etappenziel diente er aber erst 1974 und 2010.

So können Sie die 14. Etappe der Tour de France live verfolgen:

TV: ARD, One, Eurosport

Stream: Sportschau.de, Eurosport Player

Ticker: SPORT1.de

Nächste Artikel
previous article imagenext article image