vergrößernverkleinern
Primoz Roglic ist der Mann in Gelb
Primoz Roglic ist der Mann in Gelb © Imago
Lesedauer: 2 Minuten
teilenE-MailKommentare

Die Königsetappe der Tour de France steht an: Auf der 17. Etappe wird es bei der höchsten Bergankunft zum großen Showdown der Favoriten kommen.

Die Tour de France 2020 hat die Alpen erreicht und geht in die entscheidende Phase. Die 170 km lange 17. Etappe von Grenoble - Méribel Col de la Loze ist die zweite von drei schweren Bergetappen hintereinander.

Auf der heutigen Königsetappe wird der große Showdown der slowenischen Kletter-Asse Primoz Roglic und Tadej Pogacar erwartet. (Alle Etappen der Tour de France im LIVETICKER verfolgen)

Tour de France heute: Das bietet die 17. Etappe

Zum Auftakt der 17. Etappe müssen sich die Sprinter keine allzu großen Sorgen machen, bis auf den Zwischensprint nach 46 km steht bis Kilometer 90 keine nennenswerte Schwierigkeit im Weg. Doch danach ist das Terrain kein bisschen sprinterfreundlich.

Anzeige

Zwei erhebliche Alpenpässe gilt es zu überwinden: Erst geht es auf Col de la Madeleine (17,1km bei 8,4%) hinauf, der zur schwersten Berg-Kategorie gehört. Nach der fast ebenso langen Abfahrt geht es rund 15 Kilometer flach durch das Tal, ehe die Schlusssteigung zum Col de la Loze beginnt (21,5 km bei 7,8%). Besonders die letzten vier Kilometer hinter Méribel sind stets zweistellig steil - mit Rampen von bis zu 20 Prozent.

Der Lohn für die Mühen auf dem Dach der diesjährigen Frankreich-Rundfahrt: Doppelte Bergpunkt. Hier wird es zum großen Showdown der Favoriten auf den Gesamtsieg kommen.

Tour de France - Heutige Etappe: Grenoble - Méribel Col de la Loze (170km/Gebirge)

In Méribel endete bislang nur einmal eine Tour-Etappe - 1973 siegte dort Bernard Thévenet. Der Col de la Loze hingegen ist neu in der Tour, wurde aber im Vorjahr als Test im Rahmen der Nachwuchsrundfahrt Tour de l'Avenir erklommen.  Für den öffentlichen Verkehr ist die Straße zum Straße zum Col de la Loze übrigens gesperrt.

So können Sie die 16. Etappe der Tour de France 2020 LIVE verfolgen:

TV: ARD, One, Eurosport
Stream: ARD, Eurosport
Liveticker: SPORT1.de und SPORT1 App

Nächste Artikel
previous article imagenext article image