vergrößernverkleinern
Die dänische Hauptstadt Kopenhagen  liegt auf den küstennahen Inseln Seeland und Amager
Die dänische Hauptstadt Kopenhagen liegt auf den küstennahen Inseln Seeland und Amager © iStock
Lesedauer: 7 Minuten
teilenE-MailKommentare

Viele Deutsche reisen gerne nach Dänemark. SPORT1 zeigt Ihnen, was Sie beachten müssen, wenn Sie mit einem Auto durch Dänemark fahren.

Viele Deutsche reisen gerne nach Dänemark. Die Gründe dafür sind unterschiedlich. Während die einen die kulturellen Highlights in den Städten suchen, wollen andere die Ruhe der Natur genießen. Das ist in Dänemark besonders intensiv möglich, da in einigen Waldgebieten das Wildcampen erlaubt ist. SPORT1 zeigt Ihnen, was Sie beachten müssen, wenn Sie mit einem Auto durch Dänemark fahren.

Tempolimits und Bußgelder in Dänemark

Wenn Sie mit dem Pkw in Dänemark sind, gelten die folgenden Geschwindigkeitsbeschränkungen:

  • Autobahnen: 130 km/h
  • Schnellstraßen: 80 km/h
  • Landstraßen: 80 km/h
  • Innerorts: 50 km/h

Dort, wo es die Verkehrs- und Straßenverhältnisse erfordern, können abschnittsweise niedrigere Geschwindigkeitsbeschränkungen festgelegt werden.

Anzeige

Wenn Sie mit einem Gespann aus Pkw und Wohnwagen oder einem Fahrzeug mit einem Gewicht von mehr als 3,5 Tonnen unterwegs sind, müssen Sie sich an andere Tempolimits halten. Auf Land- und Schnellstraßen gilt dann eine Maximalgeschwindigkeit von 70 km/h sowie auf Autobahnen ein Tempolimit von 80 km/h.

Laut ADAC Angaben sind die Bußgelder bei einem Geschwindigkeitsverstoß höher als in Deutschland. Überschreiten Sie die zulässige Höchstgeschwindigkeit um 20 km/h und werden dabei erwischt, wird ein Bußgeld von mindestens 135 Euro fällig. Fahren Sie 50 km/h zu schnell, kann das mit einem Bußgeld von mindestens 300 Euro geahndet werden.

Diese Mautbestimmungen gelten in Dänemark

Das gut ausgebaute Autobahnnetz in Dänemark können Sie ohne eine Mautabgabe nutzen. Lediglich für die Benutzung einer Brücke und einer Tunnel-Brücke-Kombination fällt eine Gebühr an.

Das trifft zum einen auf die Storebaelt Brücke zu. Sie verbindet die Inseln Fünen und Seeland, auf der die Landeshauptstadt Kopenhagen liegt. Abhängig von dem Fahrzeug beziehungsweise dessen Ausmaßen wird die Höhe der Maut kalkuliert. Für einen Pkw fällt eine Maut von etwa 30 Euro an, bei langen Wohnmobilen beträgt die Maut etwa 180 Euro.

Die Gebühren sind von der Landeswährung Dänische Kronen in Euro umgerechnet. An den Mautstationen können Sie mit Euro, Dänischen Kronen, Schwedischen Kronen, Norwegischen Kronen, Kreditkarten oder über das elektronische Abrechnungssystem BroBizz zahlen.

Achten Sie darauf an den Mautstationen, die richtige Fahrspur zu wählen. Auf der gelben Spur, sie ist als “manuell” bezeichnet, können Sie alle Zahlungsmittel wählen. Auf der blauen Spur “Credit Card” ist ausschließlich die Zahlung per Kreditkarte möglich, auf der grünen Spur "BroBizz" können Sie ausschließlich per elektronischem System bezahlen.

Auch die Benutzung der Öresundverbindung ist kostenpflichtig. Sie verbindet Kopenhagen mit der schwedischen Stadt Malmö. Es handelt sich um eine Kombination aus der Öresundbrücke und dem Drogdentunnel. Bei einem Pkw beträgt der Preis etwa 50 Euro. Wenn Sie die Strecke mit einem langen Wohnmobil befahren, kostet das etwa 200 Euro.

Die Preise beziehen sich auf die Gebühren an der Mautstation. Kaufen Sie das Ticket online, können Sie einen Teil der Gebühren sparen. Das Online-Ticket ist 30 Tage nach dem Kauf gültig und kann innerhalb von 14 Tagen storniert werden, falls Sie es nicht brauchen.

An den Mautstationen können Sie die Gebühr in Euro, Dänischen Kronen, Schwedischen Kronen, mit einer Kreditkarte oder mit dem elektronischen Abrechnungssystem BroBizz zahlen. Die Nutzung von BroBizz ist in diesem Fall an ein Abonnement (BroPas) gekoppelt. Es ist für alle sinnvoll, die die Öresundverbindung häufiger befahren.

SPORT1-Tipp: Halten Sie die Mautkosten im Auge. Stellt sich nach den ersten Fahrten heraus, dass Sie mit einem BroPas-Vertrag günstiger gereist wären, können Sie diesen bis zu 25 Tage nach der Fahrt abschließen und damit rückwirkend Geld sparen. Ausgenommen davon sind Onlinetickets.

Das BroBizz-Gerät zur elektronischen Mautzahlung können Sie online (https://brobizz.com/de/) bestellen. Es fällt eine Kaution von 26,80 Euro an, die Sie bei der Rückgabe zurückerhalten. Durch die Nutzung des Systems können Sie pro Fahrt einen Teil der Mautgebühr sparen. Außerdem geht die Abfertigung schneller. BroBizz ist für viele Skandinavien-Reisenden eine Hilfe. Es kann an länderübergreifend an vielen Mautstationen genutzt werden.

Besondere Sicherheitsvorschriften in Dänemark

Eine grundsätzliche Winterreifenpflicht gibt es in Dänemark nicht. SPORT1 rät Ihnen allerdings, bei winterlichen Straßenverhältnissen Winterreifen aufzuziehen. Sie verkürzen den Bremsweg und geben bei niedrigen Temperaturen mehr Haftung als Sommerreifen.

Ganzjährig gilt für alle Fahrzeuge eine Lichtpflicht. Bei neueren Fahrzeugen reicht das Tagfahrlicht aus, um die Vorschriften zu erfüllen.

Bei den folgenden Punkten gelten für Pkw-Fahrer in Dänemark dieselben Vorgaben wie in Deutschland:

  • Promillegrenze
  • Kindersitze
  • Telefonieren am Steuer
  • Gurtpflicht

Besonderheiten im dänischen Straßenverkehr

Wildes Campen im Zelt ist in Dänemark erlaubt, in einem Fahrzeug hingegen verboten. Sie dürfen das Wohnmobil oder den Wohnwagen nur an ausgewiesenen Orten zum Übernachten abstellen. Das Verbot schließt auch das Übernachten im Auto ein.

Die Bestimmungen für das Übernachten im Zelt sind hingegen liberaler. Es gibt im ganzen Land 40 Waldstücke, in denen das Zelten erlaubt ist.

Das ist in dänischen Städten zu beachten

In Dänemark ist es am Straßenrand häufig nur zeitlich begrenzt erlaubt, ein Fahrzeug zu parken. Die Einschränkung kann sich auf wenige Minuten oder auf mehrere Stunden beziehen. Wird ein Parkschild durch den Hinweis "1 Time" ergänzt, dürfen Sie das Fahrzeug eine Stunde abstellen, bei "2 Timer" sind es zwei Stunden.

Wichtig ist, dass Sie eine Parkscheibe auf den Zeitpunkt des Eintreffens einstellen. Achtung: Dänische Parkscheiben haben eine viertelstündige Einteilung und sind somit kleinteiliger als deutsche Parkscheiben. Dennoch gilt, dass ausländische Fahrzeuge die Parkscheibe aus ihrem Land verwenden dürfen.

Umweltzonen in Dänemark

Umweltzonen gibt es in den Städten Kopenhagen, Frederiksberg, Arhus, Aalborg und Odense. Sie gelten allerdings nur für Busse und Lkw mit einem Gewicht von mehr als 3,5 Tonnen. Wohnmobile, die mehr als 3,5 Tonnen wiegen, sind von den Durchfahrtsbeschränkungen nicht betroffen.

Kraftstoffpreise in Dänemark

Laut Zahlen des ADAC ist das Tanken in Dänemark teurer als in Deutschland. Die aktuellen Angaben zeigen, dass für einen Liter Super Benzin oder einen Liter Diesel etwa 20 Cent mehr eingeplant werden müssen.

Tankstellen in Dänemark sind der Regel bis 18 Uhr geöffnet. Anders kann dies in großen Städten sein. An einigen Tankstellen gibt es Automaten, die rund um die Uhr genutzt werden können. An den Autobahnen sind die Tankstellen meistens zwischen 7 und 22 Uhr geöffnet.

Entlang von Autobahnen ist das Tanken teurer als an Tankstellen, die etwas abgelegen sind. Es lohnt sich, einen kleinen Umweg in Kauf zu nehmen. Dadurch können Sie beim Tanken Geld zu sparen.

Was muss ich in Dänemark im Auto haben?

Um bei einer Verkehrskontrolle einer Strafe zu entgehen, ist es in Dänemark erforderlich, die folgende Ausstattung dabei zu haben:

  • Verbandkasten
  • Warndreieck
  • Fahrzeugschein
  • Führerschein

Warnwesten sind in Dänemark nicht vorgeschrieben. Es ist aber sinnvoll, mindestens eine Warnweste im Fahrzeug zu haben, damit Sie besser gesehen werden, wenn Sie bei einer Panne außerhalb einer geschlossenen Ortschaft aus dem Fahrzeug aussteigen müssen.

SPORT1 rät: Der Führerschein und der Fahrzeugschein sollten wie alle wichtigen Reisedokumente nicht im Fahrzeug aufbewahrt werden.

Im Übrigen wird der in Deutschland gemachte BF17-Führerschein (Begleitetes Fahren mit 17 Jahren) in Dänemark nicht anerkannt.

Notfallnummern in Dänemark

  • Polizei: 112
  • Feuerwehr: 112
  • Rettungsdienst: 112
  • Europaweite Notruf: 112
Nächste Artikel
previous article imagenext article image