vergrößernverkleinern
Die deutsche 7er-Rugby-Nationalmannschaft steht im Halbfinale der World-Series-Qualifikation
Die deutsche 7er-Rugby-Nationalmannschaft steht im Halbfinale der World-Series-Qualifikation © Getty Images
Lesedauer: 2 Minuten
teilenE-MailKommentare

Erfolg für die deutsche Nationalmannschaft im 7er-Rugby. Bei der Qualifikation zur World Series zieht die Mannschaft ungeschlagen ins Halbfinale ein.

Die deutsche Nationalmannschaft im 7er-Rugby ist beim Qualifikationsturnier zur World Series in letzter Sekunde ins Halbfinale eingezogen.

Das Team von Bundestrainer Vuyo Zangqa gewann in Hongkong gegen Uruguay 12:7 (0:0), Tim Lichtenberg gelang nach Ablauf der regulären Spielzeit und in Unterzahl der entscheidende Versuch.

Meistgelesene Artikel

"Am Ende sind wir da mit einem blauen Auge weggekommen. Die Jungs sind jetzt natürlich fertig, aber auch sehr erleichtert", sagte Co-Trainer Clemens von Grumbkow: "Der Puls ist noch immer auf 180 nach diesem Finish. Jetzt heißt es, sich zu erholen und dann morgen an diesen guten Tag anzuknüpfen beziehungsweise noch eine Schippe draufzulegen."

Anzeige

Deutschland bereits dreimal gescheitert

In der Runde der letzten Vier bekommt es Deutschland am Sonntag mit Europameister Irland zu tun, der Absteiger Russland beim 47:0 keine Chance ließ. Auch das Finale findet am Sonntag statt. Der Turniersieger erhält einen Startplatz für die World Rugby Sevens Series 2019/20.

Dreimal war Deutschland bislang an der Qualifikation für die Eliteliga im olympischen 7er-Rugby gescheitert. 2016 verlor das DRV-Team im Halbfinale, 2017 und 2018 jeweils im Endspiel.

In den Gruppenspielen in diesem Jahr hatte die deutsche Mannschaft drei Siege in drei Begegnungen gefeiert. Gegen den Mitfavoriten Chile (19:7) waren die Deutschen ebenso erfolgreich wie zuvor gegen Uganda (19:12) und die Cook-Inseln (10:7).

Nächste Artikel
previous article imagenext article image