Lesedauer: 2 Minuten
teilenE-MailKommentare

Die deutsche Rugby-Mannschaft schlägt sich beim Oktoberfest 7s in München sehr gut. Südafrika zerschlägt aber die Finalträume und holt den Turniersieg.

Beim Schaulaufen der Welt-Elite im Siebener-Rugby hat Deutschland sich einen achtbaren vierten Platz gesichert.

Die deutsche Mannschaft scheiterte im Halbfinale des Oktoberfest 7s mit 12:17 am späteren Turniersieger, den "Springbok Sevens" aus Südafrika und verlor dann am Sonntagnachmittag auch das Spiel um Platz 3 mit 12:22 gegen Neuseeland.

Die Südafrikaner besiegten im Finale die Fidschi-Inseln, die Neuseeland mit 14:12 ausgeschaltet hatten. Im Endspiel ging es ebenso haarscharf zu: Südafrika drehte die Partie buchstäblich in letzter Sekunde und triumphierte mit 12:10.

Anzeige

In der Gruppenphase am Samstag hatte Deutschland Frankreich mit 22:19 und die USA mit 22:7 schlagen können, eine 15:31-Niederlage gegen Fidschi änderte nichts mehr am Halbfinaleinzug des Teams von Trainer Clemens von Grumbkow.

Die Highlights des Turniers gibt es am Sonntagabend ab 22.15 Uhr im Free-TV auf SPORT1 zu sehen.

Die Ergebnisse des Oktoberfest 7s im Überblick:

Sonntag:

1. Halbfinale um Platz 5: Australien - USA 31:17
2. Halbfinale um Platz 5: Frankreich - England 33:12
1. Halbfinale: Deutschland - Südafrika 12:17
2. Halbfinale: Fidschi - Neuseeland 14:12
Finale: Südafrika - Fidschi 12:10

Spiel um Platz 7: USA - England 7:12
Spiel um Platz 5: Australien - Frankreich 33:5
Spiel um Platz 3: Deutschland - Neuseeland 12:22

Samstag:

Gruppe A:
England - Australien 0:38
Neuseeland - Südafrika 12:19
England - Südafrika 7:24
Neuseeland - Australien 17:14
Australien - Südafrika 19:26
Neuseeland - England 38:7

Gruppe B:
Fidschi - USA 33:5
Deutschland - Frankreich 22:19
Fidschi - Frankreich 26:12
Deutschland - USA 22:7
Deutschland - Fidschi 15:31
USA - Frankreich 26:28

Nächste Artikel
previous article imagenext article image