vergrößernverkleinern
Freiwasser: Wellbrock geht in Doha nicht an den Start
Freiwasser: Wellbrock geht in Doha nicht an den Start © AFP/SID/RONNY HARTMANN
Lesedauer: 2 Minuten
teilenE-MailKommentare

Florian Wellbrock, Rob Muffels und Finnia Wunram verzichten zum Auftakt des Freiwasser-Weltcups der Schwimmer in Doha auf eine Teilnahme.

Doppel-Weltmeister Florian Wellbrock und seine Magdeburger Teamkollegen Rob Muffels und Finnia Wunram verzichten zum Auftakt des Freiwasser-Weltcups der Schwimmer am Wochenende in Doha auf eine Teilnahme. Das Trio hatte zuletzt ein Höhentrainingslager in der spanischen Sierra Nevada absolviert. "Der hohe Reiseaufwand nach Katar und das dazugehörige Risiko erschienen in unserer Situation nicht gerechtfertigt", sagte Coach Bernd Berkhahn.

Wellbrock, Muffels, Wunram und Leonie Beck (Augsburg) bilden das Quartett des Deutschen Schwimm-Verbandes (DSV) für die olympischen Freiwasser-Wettbewerbe im Sommer in Tokio. Zudem planen Wellbrock, Muffels und Wunram einen Freiwasser-Start bei den Europameisterschaften im Mai in Budapest.

Nächste Artikel
previous article imagenext article image