vergrößernverkleinern
Die Zusammenarbeit zwischen Alexander Zverev und Ivan Lendl ist beendet
Die Zusammenarbeit zwischen Alexander Zverev und Ivan Lendl ist beendet © SPORT1-Grafik: Marc Tirl/Getty Images/Imago/iStock
Lesedauer: 2 Minuten
teilenE-MailKommentare

Ivan Lendl und Alexander Zverev beenden ihre Zusammenarbeit. Mit einem Ex-Schützling hatte die Legende mehr Erfolg. SPORT1 zeigt die Trainer-Karrieren der Altstars.

Tennis-Legenden als Trainer zum Durchklicken:

Es ist das Ende eines Missverständnisses: Tennis-Legende Ivan Lendl ist nicht mehr Trainer von Alexander Zverev. Erst zu den US Open 2018 hatte die Kooperation begonnen, nun jedoch werfen sich beide Seiten gegenseitig vor, nicht richtig bei der Sache gewesen zu sein.

Dabei war Lendls Visitenkarte eindrucksvoll: Als Spieler führte er die Weltrangliste 270 Wochen lang an, gewann 94 Titel, darunter acht Grand-Slam-Turniere. Aber auch als Trainer hat Lendl sich schon hervorgetan.

DAZN gratis testen und Tennis-Highlights live & auf Abruf erleben | ANZEIGE

Anzeige

Der in der früheren Tschechoslowakei geborene Lendl, mittlerweile US-Staatsbürger, führte den Briten Andy Murray zu dessen größten Erfolgen: zwei Wimbledon-Siege, drei weitere Grand-Slam-Siege, zweimal Olympia-Gold, die ATP-Finals 2016, Platz 1 der Weltrangliste.

Lendl ist nicht die einzige Tennis-Legende, die später Trainer wurde.

SPORT1 zeigt die Zweitkarrieren der Stars von einst - erfolgreiche und weniger erfolgreiche.

Nächste Artikel
previous article imagenext article image