vergrößernverkleinern
Beim ersten international besetzten Tennisturnier in Saudi Arabien treten Daniil Medvedev und Stan Wawrinka an © Getty Images
Lesedauer: 2 Minuten
teilenE-MailKommentare

Zum ersten Mal findet ein international besetztes Tennisturnier in Saudi-Arabien statt. Der Wüstenstaat richtet immer mehr internationale Sportevents aus.

Das extrem konservative Königreich Saudi-Arabien öffnet sich weiter für den internationalen Sport. Wie ein Offizieller der obersten Sportbehörde des Landes bekannt gab, wird das Land im Dezember erstmals ein international besetztes Tennisturnier ausrichten.

Die Topspieler des Hartplatz-Showturniers vom 12. bis 14. Dezember sind der dreimalige Grand-Slam-Gewinner Stan Wawrinka aus der Schweiz und der aufstrebende US-Open-Finalist Daniil Medvedev aus Russland.

Das mit drei Millionen Dollar dotierte Event wird in Diriyah in den Außenbezirken der Hauptstadt Riad ausgetragen. Dort findet kurz zuvor am 7. Dezember der Rückkampf um die Schwergewichtskrone im Profiboxen zwischen US-Titelverteidiger Andy Ruiz Jr. und dem von ihm entthronten Briten Anthony Joshua statt. Dies hatte aufgrund der Menschenrechtssituation im Lande weltweit zu erheblicher Kritik geführt.

Anzeige
Meistgelesene Artikel

Im Februar wurde in Saudi-Arabien erstmals ein Golfturnier der Europa-Tour ausgetragen, im August der italienische Fußball-Supercup. Ende November startet die Elektro-Rennserie Formel E ebenfalls in Diriyah in die neue Saison, im kommenden Jahr findet in dem Golfstaat erstmals die Dakar-Rallye statt.

Nächste Artikel
previous article imagenext article image