vergrößernverkleinern
Australian Open starten am 8. Februar
Australian Open starten am 8. Februar © AFP/SID/GREG WOOD
Lesedauer: 2 Minuten
teilenE-MailKommentare

Auf die Veranstalter der Australian Open kommen neue Probleme zu. Die geplante Quarantäne-Unterkunft wird von den Anwohnern abgelehnt.

Knapp einen Monat vor dem Start der Australian Open (8. bis 21. Februar) mussten die Veranstalter eine neue Quarantäne-Unterkunft für die anreisenden Tennisprofis suchen.

Medienberichten zufolge verhinderten die Besitzer mehrerer Penthouse-Wohnungen in Melbourne die Unterbringung der Sportler in einem Fünf-Sterne-Hotel während der notwendigen Isolation. Die Organisatoren des ersten Grand-Slam-Turniers des Jahres bestätigten inzwischen, dass sie eine Ersatz-Unterkunft gefunden haben.

Die Anwohner, deren Wohnungen sich unter dem gleichen Dach wie das Hotel befinden, hatten mit einer Klage gedroht. Sie kritisierten zudem, dass sie in die Entscheidung nicht einbezogen wurden, obwohl sie Teile der Einrichtung mitbenutzen dürfen.

Anzeige
Auch interessant

Die Tennisprofis sollen zwischen dem 15. und 31. Januar nach Melbourne anreisen und die vorgeschriebene 14-tägige Quarantäne absolvieren. Während dieser Zeit dürfen sie das Zimmer für Training sowie Behandlungen für maximal fünf Stunden verlassen und werden mindestens fünf Mal getestet. Der ursprüngliche Starttermin des Turniers am 18. Januar konnte aufgrund der strengen Einreisebeschränkungen in Coronazeiten nicht gehalten werden.

Nächste Artikel
previous article imagenext article image