vergrößernverkleinern
Zuletzt in guter Form: Philipp Kohlschreiber
Zuletzt in guter Form: Philipp Kohlschreiber © Getty Images
Lesedauer: 2 Minuten
teilenE-MailKommentare

Erstmals seit mehr als 30 Jahren ist kein deutscher Tennisspieler unter den besten 40 der ATP-Weltrangliste zu finden.

Im am Montag erschienenen Ranking verlor Philipp Kohlschreiber acht Plätze und liegt als bester Deutscher nur noch auf Rang 42.

Eine Top 40 ohne deutsche Beteiligung gab es zuletzt am 13. Mai 1985. Damals war Hansjörg Schwaier, im gleichen Jahr durch einen epischen Fünfsatzsieg im Davis Cup gegen den Amerikaner Aaron Krickstein bekannt geworden, bester DTB-Profi auf Platz 48. In der folgenden Woche erreichte der 17 Jahre alte Boris Becker das Halbfinale von Rom und rückte von Platz 53 auf 31 vor.

Anzeige

Derzeit sind nur drei Deutsche unter den Top 100 platziert - allesamt Spieler der Ü30-Fraktion: Neben dem 31 Jahre alten Kohlschreiber sind dies der 34-jährige Benjamin Becker (53.) und der 30-jährige Dustin Brown (80.). 

Nächste Artikel
previous article imagenext article image