vergrößernverkleinern
TENNIS-ATP-UAE
TENNIS-ATP-UAE © Getty Images
Lesedauer: 2 Minuten
teilenE-MailKommentare

Andy Murray feiert in Dubai eine Premiere. Der Weltranglistenerste aus Schottland bezwingt einen Spanier glatt in zwei Sätzen und baut seine Titelsammlung weiter aus.

Der Weltranglistenerste Andy Murray hat zum ersten Mal das ATP-Turnier in Dubai gewonnen.

Im Finale besiegte der an Nummer eins gesetzte Schotte den Spanier Fernando Verdasco mit 6:3, 6:2 und feierte damit den 45. Turniersieg seiner Karriere.

Auf dem Weg zum Titel hatte Murray im Viertelfinale sieben Matchbälle der deutschen Nummer zwei Philipp Kohlschreiber abwehren müssen.

Anzeige
Nächste Artikel
previous article imagenext article image