Lesedauer: 2 Minuten
teilenE-MailKommentare

Titelverteidiger Florian Mayer muss im Viertelfinale von Halle gegen Roger Federer die Segel streichen. Alexander Zverev kämpft sich hingegen durch.

Titelverteidiger Florian Mayer (33) ist beim Rasenturnier in Halle/Westfalen an Rekordsieger Roger Federer gescheitert. Der gebürtige Bayreuther unterlag dem Schweizer im Viertelfinale nach 66 Minuten mit 3:6, 4:6 und verpasste damit die Rückkehr unter die Top 100 der Weltrangliste.

"Ich bin sehr glücklich, es war ein gutes Niveau. Vor allem beim Aufschlag habe ich mich sehr wohl gefühlt", sagte Federer, nachdem er Mayer die vierte Niederlage in Halle zugefügt hatte: "Ein wenig mehr Effizienz hätte ich mir aber gewünscht." Mayer meinte: "Es war ordentlich, aber er war von Beginn an hochkonzentriert und hat nichts anbrennen lassen."

Federer (35) zog zum 13. Mal ins Halbfinale der Gerry Weber Open ein. Der achtmalige Titelträger bekommt es am Samstag mit dem Russen Karen Chatschanow (ab 13.05 Uhr im LIVETICKER) zu tun. Ebenfalls in der Runde der besten Vier steht der Franzose Richard Gasquet, der auf Alexander Zverev (ab 16 Uhr im LIVETICKER) trifft.

Anzeige

Zverev kämpft sich durch

Der 20-Jährige spielt erneut um den Einzug ins Endspiel. Der an Position vier gesetzte Vorjahresfinalist aus Hamburg gewann im Halbfinale gegen Roberto Bautista Agut (Spanien/Nr. 7) 6:7 (6:8), 7:6 (7:1), 6:1.

Sollte Zverev auch das zweite Duell mit dem ehemaligen Top-10-Spieler für sich entscheiden - im Februar hatte er gegen Gasquet in Montpellier seinen zweiten Titel auf der Profitour gewonnen - könnte im Finale am Sonntag Roger Federer (35) warten. Der Rekordsieger aus der Schweiz geht als klarer Favorit in sein Halbfinale gegen den 14 Jahre jüngeren Karen Chatschanow. 

Guter Auftakt in die Rasensaison

Zverev steht bereits zum fünften Mal in diesem Jahr bei einem ATP-Turnier unter den besten Vier. In Montpellier, München und beim Masters in Rom holte er den Titel, in der vergangenen Woche gelang ihm mit dem Halbfinale in 's-Hertogenbosch ein guter Auftakt in die Rasensaison.

Für Mayer bleibt Federer eine unbezwingbare Hürde, in acht Duellen hat der langjährige deutsche Davis-Cup-Spieler nur einen Satz gegen den 18-maligen Grand-Slam-Sieger gewonnen, in Halle unterlag Mayer gegen Federer bereits zum vierten Mal nach 2005, 2012 und 2015.

Nächste Artikel
previous article imagenext article image