vergrößernverkleinern
Rafael Nadal musste wegen einer Knieverletzung das Viertelfinale in Paris absagen
Rafael Nadal musste wegen einer Knieverletzung das Viertelfinale in Paris absagen © Getty Images

Nach seiner Knieverletzung ist Rafael Nadal wieder fit und wird beim ATP-Finale in London an den Start gehen. Das bestätigte sein Trainer Carlos Moya.

Der angeschlagene Weltranglistenerste Rafael Nadal wird beim ATP-Finale in London an den Start gehen.

Das bestätigte Nadals Trainer Carlos Moya am Mittwochabend. "Rafa geht es gut, das Knie ist in Ordnung. Er hat nur ausgesetzt, um kein Risiko einzugehen. Er wird konkurrenzfähig sein, denn es ist das einzige Turnier, das er noch nicht gewonnen hat", sagte Moya am Rande der "NextGen"-Finals in Mailand.

Nadal hatte das Viertelfinale beim Masters in Paris am vergangenen Freitag wegen einer Knieverletzung zwei Stunden vor Spielbeginn absagen müssen.

Der 31-Jährige Spanier trifft in der Pete-Sampras-Gruppe auf Dominic Thiem (Österreich), Grigor Dimitrow (Bulgarien) und David Goffin (Belgien). In der Boris-Becker-Gruppe spielen Alexander Zverev (Hamburg), Roger Federer (Schweiz), Marin Cilic (Kroatien) und Jack Sock (USA).

Vorjahressieger Andy Murray (Großbritannien) ist wegen andauernder Hüftprobleme in der Reha und kann seinen Titel daher nicht verteidigen. Verletzungsbedingt fehlen auch Novak Djokovic (Serbien) und Stan Wawrinka (Schweiz).

teilentwitternE-MailKommentare
Bitte bewerten Sie diesen Artikel