vergrößernverkleinern
Rafael Nadal punktet beim ATP-Turnier in Paris gegen Chung Hyeon am Netz
Rafael Nadal punktet beim ATP-Turnier in Paris gegen Chung Hyeon am Netz © Getty Images

Rafael Nadal steht nach einem lockeren Sieg in Paris im Achtelfinale. Dadurch ist dem Spanier Weltranglistenplatz eins bis 2018 nicht mehr zu nehmen.

Der zehnmalige French-Open-Sieger Rafael Nadal wird das Tennisjahr 2017 als Nummer eins der Weltrangliste beenden.

In Paris zog der topgesetzte Spanier 7:5, 6:3 gegen den Südkoreaner Hyeon Chung ins Achtelfinale ein und kann damit nicht mehr vom Platz an der Sonne verdrängt werden (DATENCENTER: Spielplan/Ergebnisse).

"Vor einem Jahr hätte ich niemals davon geträumt, wieder die Nummer eins zu sein", sagte Nadal, der 2016 nach diversen Knie- und Handgelenkproblemen zwischenzeitlich lange pausieren musste.

Nun beendet der 31-Jährige zum insgesamt vierten Mal seit Einführung des Rankings im Jahr 1973 die Saison als Branchenführer. Bereits 2008, 2010 und 2013 war Nadal als Weltranglistenerster in die kurze Winterpause gegangen.

teilentwitternE-MailKommentare
Bitte bewerten Sie diesen Artikel