vergrößernverkleinern
Philipp Kohlschreiber erreichte erstmals seit acht Jahren wieder ein Masters-Viertelfinale
Philipp Kohlschreiber erreichte erstmals seit acht Jahren wieder ein Masters-Viertelfinale © Getty Images
teilenE-MailKommentare

Philipp Kohlschreiber kann nach seinem Coup gegen Marin Cilic in Indian Wells nicht nachlegen. Der 34-Jährige muss sich einem früheren US-Open-Sieger geschlagen geben.

Philipp Kohlschreiber ist beim ATP-Turnier im kalifornischen Indian Wells im Viertelfinale ausgeschieden. Der 34 Jahre alte Augsburger unterlag dem früheren US-Open-Sieger Juan Martin del Potro aus Argentinien nach 2:07 Stunden 6:3, 3:6, 4:6 und verpasste damit auch im fünften Anlauf den Sprung in ein Halbfinale bei einem der neun Masters-Turniere.

Del Potro trifft in der Runde der besten Vier beim mit 7,972 Millionen Dollar dotierten Hartplatzturnier auf den Kanadier Milos Raonic, der sich gegen Sam Querrey (USA) 7:5, 2:6, 6:3 durchsetzte. Ebenfalls um den Einzug ins Finale spielen Titelverteidiger Roger Federer aus der Schweiz und der Kroate Borna Coric.

Kohlschreiber hatte im Turnierverlauf Australian-Open-Finalist Marin Cilic (Kroatien) geschlagen und besaß auch gegen del Potro Chancen auf den Sieg. Allerdings steigerte sich der Olympiafinalist von Rio in den Sätzen zwei und drei und zog letztlich verdient ins Halbfinale ein. Kohlschreiber klettert trotz der Niederlage am Montag wieder in Richtung der Top 30.

Die deutsche Nummer zwei hatte erstmals seit acht Jahren wieder ein Viertelfinale bei einem Masters erreicht. Bislang war für Kohlschreiber allerdings stets in der Runde der letzten Acht Endstation. Der Weltranglisten-37. war im Feld der Männer seit der dritten Runde der einzige Deutsche.

Nächste Artikel
previous article imagenext article image