vergrößernverkleinern
Andy Murray hat zweimal das Turnier in Wimbledon gewonnen
Andy Murray hat zweimal das Turnier in Wimbledon gewonnen © Getty Images
teilenE-MailKommentare

Der Schotte feiert eine Woche vor Wimbledon gegen Stan Wawrinka den ersten Sieg seit seinem Comeback. Jetzt kommt es für ihn zu einem britischen Duell.

Der zweimalige Wimbledonsieger Andy Murray hat im zweiten Spiel nach rund einjähriger Verletzungspause den ersten Sieg gefeiert und in der ersten Runde des Rasenturniers von Eastbourne das Duell zweier weit abgerutscher Topstars gegen den Schweizer Stan Wawrinka klar gewonnen.

In nur 77 Minuten setzte sich der Schotte 6:1, 6:3 durch und zeigte eine Woche vor dem Wimbledon-Auftakt (2. bis 15. Juli) vielversprechende Ansätze. "Natürlich bin ich sehr froh über den Sieg. Wenn man lange nicht gespielt hat und dann gleich Stan zugelost bekommt, ist das eine schwierige Aufgabe. Es war schwer ihn zu schlagen," sagte Murray nach der Partie.

Murray (31), der sich im Januar an der Hüfte hatte operieren lassen und in der Weltrangliste nur noch die Nummer 156 ist, hatte in der Vorwoche im Queen's Club bei seinem Comebackmatch 6:2, 6:7, 5:7 gegen den Australier Nick Kyrgios verloren.

Murray wird sei Bestes geben - "Kyle in Topform"

Im Achtelfinale trifft Murray auf seinen britischen Landsmann Kyle Edmund, Nummer zwei der Setzliste. (Spielplan in Eastbourne). "Kyle spielt großartig. Er ist ein toller Spieler und wird konstant immer besser. Man muss zugeben, dass er in Topform ist und ich es schwer haben werde. Aber ich werde mein Bestes geben," so Murray über die kommende Aufgabe.

Der dreimalige Grand-Slam-Sieger Wawrinka (33), der nach langwierigen Knie-Problemen weiter seine Form sucht und auf Weltranglistenplatz 225 abgestürzt ist, kassierte in seinem 14. Saison-Einzel die neunte Niederlage.

Nächste Artikel
previous article imagenext article image