vergrößernverkleinern
Rafael Nadal trifft im Finale auf den Überraschungsmann in Toronto
Rafael Nadal trifft im Finale auf den Überraschungsmann in Toronto © Getty Images
teilenE-MailKommentare

Rafael Nadal steht in Toronto zum vierten Mal im Finale. Dort trifft der Weltranglistenerste auf einen Favoritenschreck. Dieser könnte Historisches schaffen.

Der Weltranglistenerste Rafael Nadal hat beim ATP-Masters in Kanada zum vierten Mal das Finale erreicht.

Der 32-jährige Spanier gewann in Toronto im Halbfinale gegen den Russen Karen Chatschanow 7:6 (7:3), 6:4 und trifft am Abend (22.00 Uhr) auf den 20-jährigen Griechen Stefanos Tsitsipas.

Tsitsipas setzte sich in der Runde der besten Vier nach 2:51 Stunden gegen den südafrikanischen Wimbledon-Finalisten Kevin Anderson mit 6:7 (4:7), 6:4, 7:6 (9:7) durch und bezwang damit den vierten Top-Ten-Spieler in Folge.

Zuvor hatte Tsitsipas, der am Finaltag Geburtstag hat, gegen Dominic Thiem (Österreich), Novak Djokovic (Serbien) und Alexander Zverev gewonnen.

Sollte Tsitsipas das Finale gewinnen, wäre er seit Einführung der Weltrangliste 1973 der erste Spieler, der fünf Top-Ten-Spieler in einem ATP-Turnier besiegt (Tour-Finale ausgenommen).

"Das darf keine Rolle für mich spielen. Es ist eine ganz normale Partie in einer wunderschönen Stadt", sagte Tsitsipas. Der Grieche steht erstmals im Finale eines Master-Turniers, für Rekordhalter Nadal wäre es Titel Nummer 33 bei einem Event der 1000-Punkte-Kategorie.

Nächste Artikel
previous article imagenext article image