vergrößernverkleinern
BMW Open by FWU 2019 - Day 8
BMW Open by FWU 2019 - Day 8 © Getty Images
Lesedauer: 2 Minuten
teilenE-MailKommentare

In München wirbelt das schlechte Wetter den Terminkalender gehörig durcheinander. Nun wird einer der beiden Finalisten erst wenige Stunden vor dem Endspiel ermittelt.

Beim ATP-Turnier in München ist das zweite Halbfinale am Samstag dem Dauerregen zum Opfer gefallen.

Aufgrund der anhaltenden Niederschläge verschoben die Organisatoren der Sandplatzveranstaltung das Duell zwischen dem Spanier Roberto Bautista Agut und Matteo Berrettini aus Italien um einen Tag.

Am Sonntag soll nun zunächst ab 11.00 Uhr der zweite Finalist gesucht werden. Dieser tritt dann frühestens um 15.30 Uhr im eigentlich für 13.30 Uhr angesetzten Finale auf Cristian Garín.

Anzeige

Der Chilene, der sich am Freitag in drei Sätzen gegen Alexander Zverev durchgesetzt hatte, bezwang am Samstag im ersten Halbfinale den Italiener Marco Cecchinato glatt mit 6:2, 6:4.

Erinnerungen an 2015 werden wach

Es ist nicht das erste Mal, dass das Wetter den Turnierorganisatoren einen dicken Strich durch die Rechnung macht.

2015 hatte das Finale zwischen dem späteren Sieger Andy Murray und Philipp Kohlschreiber nach nur fünf Spielen im ersten Satz ebenfalls wegen Regens unterbrochen werden müssen. Fortgesetzt werden konnte es erst am Montag. 

Nächste Artikel
previous article imagenext article image