Lesedauer: 2 Minuten
teilenE-MailKommentare

Was für ein Comeback von Andy Murray! Der Schotte steht beim Turnier in Queens im Doppel-Finale. Für Wimbledon bewerben sich Damen für ein Mixed-Doppel mit ihm.

Bei den Australian Open hatten sie ein bereits ein großes Abschiedsvideo für ihn gespielt, fünf Monate und eine Hüft-OP später steht Andy Murray im Doppel-Finale von Queens.

Am Samstag durfte der Schotte dabei gleich zwei Siege mit seinem spanischen Partner Feliciano Lopez feiern.

Zunächst gewann das Duo die am Freitag wegen Dunkelheit abgebrochene Viertelfinal-Partie gegen die britische Paarung Daniel Evans / Ken Skupski mit 6:4, 7:6 (7:3).

Anzeige

Anschließend setzten sich Murray und Lopez auch noch im Halbfinale gegen die exzellenten Doppelspieler Henri Kontinen (Finnland) und John Peers (Australien) mit 7:5, 6:7 (5:7), 10:7 durch.

Für Lopez war es sogar der dritte Sieg des Tages, da er zuvor auch noch mit 6:7 (3:7), 6:3, 6:4 das Einzel-Halbfinale gegen das kanadische Supertalent Felix Auger-Aliassime gewonnen hatte.

Murray angelt starken Doppel-Partner

In Wimbledon wird Murray zwar noch nicht im Einzel, aber im Doppel und - wenn möglich - auch im Mixed antreten. Das gab er am Rande des aktuellen Turniers bekannt.

Für das Doppel bekommt er niemand Geringeres als den viermaligen Grand-Slam-Gewinner im Doppel, Pierre-Hugues Herbert, an seine Seite gestellt. Der Franzose wollte sich eigentlich mehr auf das Einzel fokussieren, konnte aber Murrays Anfrage unmöglich ablehnen. 

Für das Mixed hat sich der Schotte aber bereits die eine oder andere Absage eingehandelt, erzählte Murray. Unter anderem hat ihm demnach die frischgebackene French-Open-Siegerin Ashleigh Barty abgesagt, da sie bereits im Einzel und Doppel gemeldet sei.

Mixed in Wimbledon mit Sharapova?

Nachdem bekannt wurde, dass Murray eine Mixed-Partnerin für Wimbledon sucht, meldeten sich auf Twitter und Instagram jedoch zahlreiche Spielerinnen, die diese zusätzliche Belastung gerne auf sich nehmen würde - sogar Maria Sharapova bekundete mit einem Augenzwinkern ihr Interesse.

Aber nicht nur aktive Spielerinnen, sondern auch ehemalige Tennis-Profis haben angekündigt für ein Mixed mit Andy Murray ihr Comeback zu geben, die bekannteste unter ihnen ist zweifelsohne Tennis-Legende Billy Jean King.

Noch bleiben Murray ein paar Tage Zeit, um seine Wahl zu treffen.

Nächste Artikel
previous article imagenext article image