vergrößernverkleinern
TENNIS-GBR-WIMBLEDON
TENNIS-GBR-WIMBLEDON © Getty Images
Lesedauer: 2 Minuten
teilenE-MailKommentare

Nur Wimbledon fehlt Stan Wawrinka in seiner Titelsammlung bei den vier Grand-Slam-Turnieren. Nun soll ein früherer Coach von Andy Murray helfen, das zu ändern.

French-Open-Viertelfinalist Stan Wawrinka holt für die Rasensaison einen erfahrenen Trainer in sein Team.

Der Schweizer, Sieger dreier Grand-Slam-Turniere (Australian Open 2014, French Open 2015, US Open 2016) wird mit dem Venezolaner Daniel Vallverdu (33) zusammenarbeiten, der bereits Andy Murray, Tomas Berdych oder Grigor Dimitrow betreut hat. 

"Ich freue mich sehr darauf, aus seiner reichen Erfahrung und seinen Kenntnissen der Tennis-Welt zu lernen", schrieb Wawrinka bei Twitter. Erster Trainer des 34-Jährigen ist weiter der frühere French-Open-Finalist Magnus Norman (Schweden). 

Anzeige

Das Rasenturnier in Wimbledon hat Wawrinka bislang noch nicht gewinnen können. Bei dem Grand-Slam-Turnier in London war er bislang nie weiter als bis ins Viertelfinale gekommen. 

Nächste Artikel
previous article imagenext article image