vergrößernverkleinern
Fever-Tree Championships - Day Seven
Fever-Tree Championships - Day Seven © Getty Images
Lesedauer: 2 Minuten
teilenE-MailKommentare

Andy Murray meldet sich mit einem Turniersieg auf der Tennis-Bühne zurück. Der ehemalige Wimbledonsieger spielt mit Feliciano Lopez in London groß auf.

Der zweimalige Olympiasieger Andy Murray darf bei bei seinem Comeback im Doppel gleich einen Titel feiern.

Der Wimbledonsieger von 2013 und 2016 entschied mehr als vier Monate nach seiner Hüftoperation das Doppel-Finale an der Seite von Feliciano Lopez mit 7:6 (8:6), 5:7, 10:5 gegen den US-Amerikaner Rajeev Ram und Joe Salisbury aus Grobritannien für sich.

Sein bis dato letztes Match hatte Murray im Januar in der ersten Runde der Australian Open bestritten. In Melbourne hatte der 32-jährige Brite bereits von seinem Karriereende gesprochen und war von den Kollegen emotional verabschiedet worden. Mittlerweile träumt der ehemalige Weltranglistenerste sogar wieder von einem Comeback im Einzel, ein Start in Wimbledon (ab 1. Juli) kommt für Murray allerdings zu früh.

Anzeige

Im Einzel in London siegte Murrays Partner Lopez in einem Marathonmatch gegen den Franzosen Gilles Simon mit 6:2, 6:7 (4:7), 7:6 (7:2).

Am Samstag hatte der 37-Jährige noch drei Spiele für sich entschieden. Nach 16 Assen und 2:49 Stunden verwandelte Lopez seinen zweiten Matchball beim mit 2.190.150 Millionen Euro dotierten Rasenturnier.

Meistgelesene Artikel

Für den Linkshänder ist es nach 2017 der zweite Triumph in der englischen Hauptstadt.

Am Samstag hatte sich Lopez im Einzel-Halbfinale gegen den kanadischen Shootingstar Felix Auger-Aliassime durchgesetzt, anschließend gewann der Weltranglisten-113. an der Seite von Murray zunächst die Fortsetzung des Viertelfinals und anschließend das Halbfinale.

Nächste Artikel
previous article imagenext article image