vergrößernverkleinern
Western & Southern Open - Day 9
Madison Keys siegte beim WTA-Turnier in Cincinnati © Getty Images
Lesedauer: 2 Minuten
teilenE-MailKommentare

Madison Keys gewinnt das WTA-Turnier in Cincinnati und kehrt durch den Erfolg über die Russin Swetlana Kusnezowa zudem in die Top 10 der Weltrangliste zurück.

Die Amerikanerin Madison Keys hat das WTA-Turnier in Cincinnati gewonnen und damit erstmals einen Titel bei einer Veranstaltung der Premier-Mandatory-Kategorie geholt.

Die 24 Jahre alte US-Open-Finalistin von 2017 setzte sich im Endspiel der mit 2.944.486 Dollar dotierten Hartplatz-Konkurrenz 7:5, 7:6 (7:5) gegen die Russin Swetlana Kusnezowa durch.

Keys kehrt durch ihren insgesamt fünften Turniersieg auf der WTA-Tour nach knapp 14 Monaten Abstinenz unter die Top 10 der Weltrangliste zurück und wird ab Montag auf Platz zehn geführt. 

Anzeige

Kusnezowa verpasst ersten Titel seit 2009

Die 34 Jahre alte Kusnezowa, die mit einer Wildcard an den Start gegangen war, verpasste zwar ihren ersten Premier-Mandatory-Titel seit Oktober 2009 in Peking, macht aber im WTA-Ranking einen Riesensprung.

Meistgelesene Artikel

Die ehemalige Weltranglistenzweite, nach Verletzungsproblemen vor dem Vorwochen-Turnier in Toronto nur die Nummer 198 der Welt, ist nun wieder auf Platz 62.       

Kusnezowa hatte im Halbfinale Ashleigh Barty (Australien) 6:2, 6:4 bezwungen, die French-Open-Titelträgerin hätte mit einem Sieg die Führung in der Weltrangliste von der Japanerin Naomi Osaka zurückerobert.

Nächste Artikel
previous article imagenext article image