vergrößernverkleinern
Stefanos Tsitsipas war in Marseille nicht zu schlagen
Stefanos Tsitsipas war in Marseille nicht zu schlagen © Getty Images
Lesedauer: 2 Minuten
teilenE-MailKommentare

Stefanos Tsitsipas beendet seine Formkrise und gewinnt das Turnier in Marseille. Im Finale hat der Grieche gegen ein Supertalent nur wenig Probleme.

ATP-Champion Stefanos Tsitsipas hat sein Formtief offenbar überwunden und seinen ersten Turniersieg in diesem Jahr gefeiert. Der 21 Jahre alte Grieche setzte sich im Finale in Marseille gegen das zwei Jahre jüngere kanadische Talent Felix Auger-Aliassime nach 1:28 Stunden 6:3, 6:4 durch. Tsitsipas sicherte sich durch den Erfolg ein Preisgeld in Höhe von 116.030 Euro.

Meistgelesene Artikel

Nach seinem Erfolg bei den ATP-Finals in London im vergangenen November war Tsitsipas in eine Formkrise geraten.

DAZN gratis testen und Tennis-Highlights live & auf Abruf erleben | ANZEIGE

Anzeige

Beim erstmals ausgetragenen ATP Cup in Australien Anfang Januar hatte er zwei seiner drei Spiele verloren, einzig gegen den damals schwach aufgelegten Alexander Zverev gewann er. Bei den Australian Open kurz darauf war für Tsitsipas bereits in der dritten Runde Endstation.

Nächste Artikel
previous article imagenext article image