vergrößernverkleinern
Novak Djokovic bleibt an der Spitze der Weltrangliste
Novak Djokovic bleibt an der Spitze der Weltrangliste © Imago
Lesedauer: 2 Minuten
teilenE-MailKommentare

Die ATP weicht die Regeln in Corona-Zeiten auf und passt die Weltranglliste an die aktuelle Situation an - auch der Spitzenreiter Novak Djokovic profitiert.

Die Spielervereinigung ATP hat vor dem Restart der Tennis-Tour die Berechnung der Weltrangliste angepasst.

Flossen bislang die 18 besten Turnierresultate binnen 52 Wochen in die Berechnung ein, wird der Zeitraum aufgrund der Spielpause wegen der Coronapandemie nun vorübergehend auf 18 Monate (März 2019 bis Dezember 2020) ausgedehnt.

Das ATP-Ranking ist seit dem 16. März eingefroren.

Anzeige

Die Profis verlieren damit nicht die Vorjahres-Punkte der Turniere, die 2020 nicht ausgetragen werden konnten, noch nicht in diesem Sommer. Von der neuen Regelung profitiert zum Beispiel der Weltranglistenerste Novak Djokovic: Der Serbe hatte 2019 Wimbledon gewonnen, das Turnier war nun ersatzlos gestrichen worden - Djokovic behält die Punkte bis Jahresende.

Meistgelesene Artikel

Die Regelung, mit der die ATP für größere Fairness sorgen und die Spieler, die "im Hinblick auf Gesundheit und Sicherheit in 2020 nicht mehr antreten wollen", sieht allerdings Einschränkungen vor.

So darf ein Turnier auch nur einmal gewertet werten. Zum Beispiel: Von der Punktzahl der US Open darf nur die bessere von 2019 oder 2020 für die Weltranglisten-Wertung eines Spielers zählen.

Nächste Artikel
previous article imagenext article image