Lesedauer: 2 Minuten
teilenE-MailKommentare

München - Der Instagram-Kanal der Paris Masters taggt Alexander Zverev und kassiert dafür einen Shitstorm. Ein Hashtag ist dabei sehr häufig zu lesen. Der Kanal reagiert.

Obwohl Alexander Zverev jüngst jegliche Gewaltvorwürfe seiner Ex-Freundin Olga Sharypova gegen ihn von sich wies, ist die Tennis-Welt zumindest teilweise nicht gut auf den 23-Jährigen zu sprechen.

Das bekamen am Samstag auch die Veranstalter der Paris Masters, die am Montag beginnen, zu spüren.

DAZN gratis testen und Tennis-Highlights live & auf Abruf erleben | ANZEIGE 

Anzeige

Paris Masters löscht Tweet mit Zverev

Anlässlich des ATP-Turniers, das vom 2. bis 11. November stattfindet, postete der Paris-Masters-Account auf Instagram: "Die Jungs sind zurück in der Stadt" und markierte die offiziellen Accounts von Alexander Zverev, Felix Auger-Aliassime und Diego Schwartzman - Zverevs Name zuallererst.

Wenn du hier klickst, siehst du Twitter-Inhalte und willigst ein, dass deine Daten zu den in der Datenschutzerklärung von Twitter dargestellten Zwecken verarbeitet werden. SPORT1 hat keinen Einfluss auf diese Datenverarbeitung. Du hast auch die Möglichkeit, alle Social Widgets zu aktivieren. Hinweise zum Widerruf findest du hier.
Alle Akzeptieren
Einmal Akzeptieren

Zum Unmut zahlreicher Instagram-User, die sich mit dem Hashtag "#IStandWithOlya" ("Ich halte zu Olga") geschlossen hinter die Ex des Tennis-Stars stellten.

Daraufhin löschte der Kanal seinen Tweet wieder, um später eine neue Version zu publizieren, die auf die Verlinkung auf den Account des Hamburgers verzichtete.

Hierfür erhielten die Veranstalter wiederum Zuspruch, wenngleich vereinzelt sogar gefordert wurde, Zverev aus dem Turnier auszuschließen.

Nächste Artikel
previous article imagenext article image