vergrößernverkleinern
Rublew jublet über Sieg gegen Korda
Rublew jublet über Sieg gegen Korda © AFP/GETTYIMAGES/SID/MICHAEL REAVES
Lesedauer: 2 Minuten
teilenE-MailKommentare

Der Weltranglistenachte Andrej Rublew aus Russland hat beim Tennis-Masters in Miami den Siegeszug von Sebastian Korda beendet.

Der Weltranglistenachte Andrej Rublew aus Russland hat beim Tennis-Masters in Miami den Siegeszug der US-amerikanischen Nachwuchshoffnung Sebastian Korda beendet.

Rublew schlug den 20-Jährigen im Viertelfinale in einem engen Match 7:5, 7:6 (9:7) und trifft nun im Halbfinale auf den Polen Hubert Hurkacz, der im Viertelfinale Stefanos Tsitsipas (Griechenland) bezwungen hatte.

Meistgelesene Artikel

Bei den Frauen zeigt sich die Weltranglistenerste Ashleigh Barty aus Australien weiter in starker Verfassung.

Anzeige

Der neue Tennis-Podcast "Cross Court" ist ab sofort auf podcast.sport1.de, in der SPORT1 App sowie auf den gängigen Streaming-Plattformen SpotifyApple PodcastsGoogle PodcastAmazon MusicDeezer und Podigee abrufbar

Die 24-Jährige schlug die an Nummer fünf gesetzte Ukrainerin Jelina Switolina mit 6:3, 6:3 und zog ins Finale ein. Ihre Gegnerin ist Bianca Andreescu (Kanada), die US-Open-Siegerin von 2019 setzte sich mit 7:6 (9:7), 3:6, 7:6 (7:4) gegen Maria Sakkari (Griechenland) durch.

Nächste Artikel
previous article imagenext article image