vergrößernverkleinern
Alexander Zverev schlägt nicht beim ATP-Turnier in Marbella auf
Alexander Zverev schlägt nicht beim ATP-Turnier in Marbella auf © FIRO/FIRO/SID
Lesedauer: 2 Minuten
teilenE-MailKommentare

Alexander Zverev tritt nicht beim ATP-Turnier in Marbella an. Der deutsche Topstar wird von einer Verletzung gebremst. Damit verfällt seine Wildcard.

Alexander Zverev muss seinen Start in die Sandplatzsaison verschieben. Der Tennisstar aus Hamburg sagte seine Teilnahme am ATP-Turnier im spanischen Marbella ab Ostermontag kurzfristig wegen einer Verletzung ab.

Dies gaben die Organisatoren bekannt, ohne Details zu nennen. Nun dürfte sein Sand-Auftakt in Monte Carlo ab dem 11. April erfolgen. (Kalender der ATP-Saison 2021)

Zverev (23), Nummer sieben der Weltrangliste, hatte erst am Freitag eine Wildcard für Marbella angenommen und wäre an der Südküste Spaniens die Nummer eins der Setzliste gewesen.

Anzeige

Der neue Tennis-Podcast "Cross Court" ist ab sofort auf podcast.sport1.de, in der SPORT1 App sowie auf den gängigen Streaming-Plattformen SpotifyApple PodcastsGoogle PodcastAmazon MusicDeezer und Podigee abrufbar  

Auf dem Weg zu den French Open in Paris (ab 23. Mai) sind die drei Sandplatz-Masters in Monte Carlo, Madrid und Rom die wichtigsten Stationen. Auch bei den BMW Open in München (ab 26. April), die Zverev bereits zweimal gewonnen hat, steht die deutsche Nummer eins im Teilnehmerfeld.

Meistgelesene Artikel

Nach dem Turniersieg in Acapulco, seinem ersten in dieser Saison, war Zverev zuletzt beim Hartplatz-Masters in Miami überraschend früh ausgeschieden. (ATP: Aktuelle Tennis-Weltrangliste der Herren)

Nächste Artikel
previous article imagenext article image