vergrößernverkleinern
Alexander Zverev will bei den French Open in Paris angreifen
Alexander Zverev will bei den French Open in Paris angreifen © Getty Images
teilenE-MailKommentare

Mit den French Open startet der zweite Grand Slam des Jahres. Alexander Zverev und Angelique Kerber sind dabei. SPORT1 beantwortet alle wichtigen Fragen zum Turnier.

Mit den French Open (im LIVETICKER bei SPORT1) steigt in Paris das zweite Grand-Slam-Turnier des Jahres. Vom 27. Mai bis zum 10. Juni treten die Spieler beim mit 38,65 Millionen Euro dotierten Sandplatzturnier an. Die Gewinner des Herren- und Damen-Turniers erhalten jeweils 2,56 Millionen Euro, selbst die Verlierer der ersten Runde bekommen noch 40.000 Euro.

Am Sonntag beginnen die ersten Partien. Die Spielplan-Auslosung ergab, dass Alexander Zverev, der endlich auch bei einem Grand-Slam-Turnier durchstarten will, auf Ricardas Berankis trifft. Eine lösbare Aufgabe.

Sein Bruder Mischa Zverev bekommt es derweil mit Florian Mayer im deutschen Duell zu tun. Philipp Kohlschreiber begegnet Borna Coric.

Vorjahessieger und Paris-Dominator Rafael Nadal misst sich mit Simone Bolelli, Novak Djokovic mit David Ferrer. Roger Federer ist nicht dabei.

Bei den Frauen steht Julia Görges gegen Dominika Cibulkova vor einer kniffligen Erstrundenaufgabe. Angelique Kerber trifft im deutschen Duell auf Mona Barthel. Serena Williams spielt bei ihrem Grand-Slam-Comeback nach Babypause gegen Kristyna Pliskova.

Das Finale der Damen findet am 9. Juni ab 15 Uhr statt, die Herren ermitteln am 10. Juni ab 12 Uhr ihren Champion.

SPORT1 beantwortet alle wichtigen Fragen zum Start der French Open.

Gegen wen müssen die Deutschen ran?

Herren: 

1. Runde

Alexander Zverev - Ricardas Berankis (3:0)
Philipp Kohlschreiber - Borna Coric
Jan-Lennard Struff - Jewgeni Donskoi
Mischa ZverevFlorian Mayer
Maximilian Marterer - Ryan Harrison
Peter Gojowczyk - Cameron Norrie
Oscar Otte - Matteo Berrettini

2. Runde

Alexander Zverev - Dusan Lajovic

Damen:

Julia Görges - Dominika Cibulkova
Angelique Kerber - Mona Barthel
Carina Witthöft - Fiona Ferro
Andrea Petkovic - Kristina Mladenovic
Tatjana Maria - Kirsten Flipkens
Laura Siegemund - Coco Vandeweghe

Wer sind die Favoriten bei den French Open?

Im Gegensatz zu früheren Jahren ist Serena Williams nach ihrer Babypause nicht gesetzt. Die 23-malige Grand-Slam-Siegerin ist auf Platz 453 der Weltrangliste abgerutscht, ihr droht eine schwere Auslosung. 

Dennoch zeigt man sich im Lager der Amerikanerin optimistisch. "Serena wird die French Open spielen, um sie zu gewinnen", sagte ihr Trainer Patrick Mouratoglou in einem Interview mit der WTA. 

Gute Chancen auf den Titel hat die Ukrainerin Elina Svitolina. Sie gehört genauso zum Favoritenkreis, wie Simona Halep. Garbine Muguruza, Karolina Pliskova und Maria Scharapova zählen auch zu den Titel-Kandidatinnen. Vorjahressiegerin Jelena Ostapenko hat dagegen nur Außenseiterchancen.

Gleiches gilt für Angelique Kerbe - Sand ist ohnehin nicht der Lieblingsbelag der zweifachen Grand-Slam-Siegerin.

Bei den Herren führt kein Weg an Rekordsieger Rafael Nadal vorbei. Der Spanier konnte den Grand Slam in Paris bereits zehnmal gewinnen und fühlt sich dort pudelwohl. Ambitioniert geht auch Alexander Zverev ins Rennen. Bei einem Grand Slam kam der junge Deutsche noch nie über das Achtelfinale hinaus, diesen Fluch will er nun endlich brechen.

Nach seinem Turniersieg in Madrid und dem nur knapp verlorenen Finale gegen Nadal in Rom ist er voller Selbstvertrauen. Auch der Österreicher Dominic Thiem zählt zu den Favoriten.

Nicht mit dabei sind Roger Federer und Andy Murray. Auch Jo-Wilfried Tsonga und Milos Raonic spielen nicht. In ansteigender Form befindet sich dagegen Novak Djokovic.

Welche Deutschen sind dabei?

Damen: Julia Görges, Angelique Kerber, Carina Witthöft, Tatjana Maria, Mona Barthel, Andrea Petkovic, Laura Siegemund

Herren: Alexander Zverev, Philipp Kohlschreiber, Peter Gojowczyk, Mischa Zverev, Jan-Lennard Struff, Maximilian Marterer, Florian Mayer, Oscar Otte

Wo können Sie die French Open LIVE verfolgen?

Eurosport überträgt den zweiten Grand Slam des Jahres auf seinen beiden TV-Sendern und im Livestream via Eurosport Player.

SPORT1 begleitet ausgewählte Spiele wie gewohnt im LIVETICKER.

Nächste Artikel
previous article imagenext article image