vergrößernverkleinern
Maria Sharapova unterlag im Viertelfinale der French Open in Paris
Maria Sharapova unterlag im Viertelfinale der French Open in Paris © Getty Images
teilenE-MailKommentare

Maria Sharapova ist im Viertelfinale der French Open chancenlos. Die Russin unterliegt Garbine Muguruza glatt in zwei Sätzen.

Wimbledonsiegerin Garbine Muguruza hat bei den French Open in Paris zum zweiten Mal das Halbfinale erreicht. Die Gewinnerin von 2016 bezwang am Mittwoch Russlands Tennisstar Maria Scharapowa nach einer eindrucksvollen Leistung 6:2, 6:1. In der Runde der letzten Vier trifft sie nun auf die Siegerin des parallel ausgetragenen Duells zwischen Angelique Kerber (Kiel/Nr. 12) und Simona Halep (Rumänien/Nr. 1).

Muguruza hatte eine Runde zuvor nahezu kampflos das Viertelfinale erreicht, weil sie gegen die Ukrainerin Lesia Zurenko beim Stand von 2:0 von der verletzungsbedingten Aufgabe ihrer Gegnerin profitiert hatte. Scharapowa hatte im Achtelfinale sogar gar nicht erst auf den Platz gemusst. Ihre Erzrivalin Serena Williams hatte wenige Stunden vor Beginn des insgesamt 22. Duells aufgrund einer Verletzung am Brustmuskel zurückgezogen.

Nächste Artikel
previous article imagenext article image