vergrößernverkleinern
Marin Cilic steht nach einer extremen Nachtschicht im Achtelfinale der US Open
Marin Cilic steht nach einer extremen Nachtschicht im Achtelfinale der US Open © Getty Images
teilenE-MailKommentare

Marin Cilic beweist bei den US Open besonderes Durchhaltevermögen. In einem Marathonmatch ringt er Alex de Minaur spät in der Nacht nieder.

Der frühere Turniersieger Marin Cilic hat bei den US Open nach einem Marathonmatch erst tief in der Nacht das Achtelfinale erreicht.

Der Kroate, der 2014 in New York seinen bislang einzigen Grand-Slam-Titel gewonnen hatte, bezwang Australiens 19-jähriges Toptalent Alex de Minaur 4:6, 3:6, 6:3, 6:4, 7:5. Seinen Matchball verwandelte Cilic um 2.22 Uhr Ortszeit. (SERVICE: Spielplan der US Open)

Bei den US Open war nur das Achtelfinale zwischen Milos Raonic (Kanada) und Kei Nishikori (Japan) 2014 vier Minuten später zu Ende gegangen. "Dieses Match war der Wahnsinn", sagte Cilic über seinen Triumph nach 4:02 Stunden Spielzeit: "Es ist halb drei, aber die Leute sind wach geblieben. Das war unglaublich, viel besser wird es nicht."

Für Cilic war es bereits der sechste Erfolg seiner Karriere nach 0:2-Satzrückstand. Der Weltranglistensiebte trifft nun in der Runde der letzten 16 auf den Belgier David Goffin (Nr. 10), der in Runde drei Jan-Lennard Struff (Warstein) durch ein 6:4, 6:1, 7:6 (7:4) ausgeschaltet hatte.

Nächste Artikel
previous article imagenext article image