vergrößernverkleinern
Andreas Mies (l.) und Kevin Krawietz feierten den Finaleinzug
Andreas Mies (l.) und Kevin Krawietz feierten den Finaleinzug © dpa picture alliance
Lesedauer: 2 Minuten
teilenE-MailKommentare

Die deutschen Tennisprofis Kevin Krawietz und Andreas Mies können im French-Open-Finale Geschichte schreiben und als erste DTB-Duo seit 1937 das Herrendoppel gewinnen.

Ein deutsches Tennis-Duo mischt derzeit die Weltelite auf. Kevin Krawietz und Andreas Mies haben sich bei den French Open in Paris sensationell ins Finale des Herrendoppel gespielt (Samstag im LIVETICKER).

Im Halbfinale wiesen Krawietz/Henkel die Argentinier Guido Pella und Diego Schwartzman mit 7:5 und 6:3 klar in die Schranken. Zunächst "war alles noch so unreal", schilderte Krawietz nach dem Match seine Gefühlswelt. "Wir stehen in der Umkleide und sagen uns: 'Ey, das ist der Wahnsinn'" beschreibt Mies den Moment unmittelbar nach der Partie. 

Das ungesetzte DTB-Doppel hat damit den größten Erfolg der gemeinsamen Karriere bereits sicher - doch jetzt wollen die beiden am Samstag den Finaleinzug vergolden und Tennisgeschichte schreiben.

Anzeige

Zuletzt standen 1993 mit Marc-Kevin Goellner und David Prinosil zwei Deutsche im Endspiel des Grand-Slam-Turniers in der französischen Hauptstadt, 1962 verloren Wilhelm Bungert und Christian Kuhnke im French-Open-Finale. Ein Turniersieg einer deutschen Paarung bei den French Open ist sogar noch viel länger her und Bislang einmalig. Gottfried von Cramm und Henner Henkel sicherten sich dort 1937 den Titel.

Krawietz/Mies winkt historischer Titel

Mehr als 80 Jahre später können Krawietz und Mies es den beiden Legenden des deutschen Tennissports gleich tun. Doch die Erfüllung des gemeinsamen Traums von einem Grand-Slam-Titel dürfte alles andere als leicht werden.

Im Finale warten mit den Franzosen Jeremy Chardy und Fabrice Martin zwei Lokalmatadoren. Das traditionell sehr patriotische Publikum dürfte ihre Helden nach Kräften anfeuern und den Deutschen das Leben schwer machen.

"Da wird die Hütte brennen", glaubt Mies, bleibt aber selbstbewusst: "Wir waren immer fest davon überzeugt, dass wir das Zeug dazu haben, ein Grand-Slam-Turnier zu gewinnen. Wir haben noch Luft nach oben."      

Meistgelesene Artikel

So können Sie das French-Open-Finale im Herrendoppel Chardy/Martin - Krawietz/Mies LIVE verfolgen:

TV: Eurosport
Ticker: SPORT1.de
Stream: eurosportplayer.de    

  

Nächste Artikel
previous article imagenext article image