vergrößernverkleinern
Alexander Zverev musste beim Masters in Cincinnati schon in der 2. Runde die Segel streichen
Alexander Zverev musste beim Masters in Cincinnati schon in der 2. Runde die Segel streichen © Getty Images
Lesedauer: 2 Minuten
teilenE-MailKommentare

Aktuell präsentiert sich Deutschlands Tennis-Elite alles andere als formstark. Dementsprechend ist man in der Setzliste abgerutscht. Ist trotzdem eine Überraschung drin?

Deutschlands Nummer eins Alexander Zverev ist bei den am Montag beginnenden US Open in New York an Nummer sechs gesetzt. Angelique Kerber, die das Turnier 2016 gewann, steht in der Setzliste an Position 14. Der Weltranglistenerste und Titelverteidiger Novak Djokovic geht an Nummer eins ins Rennen, bei den Frauen ist die Japanerin Naomi Osaka topgesetzt.

DAZN gratis testen und die US Open live & auf Abruf erleben | ANZEIGE

Neben Zverev und Kerber ist aus deutscher Sicht lediglich noch Julia Görges (Bad Oldesloe) auf Rang 26 in der Setzliste zu finden.

Anzeige

Der Hamburger Zverev, der im vergangenen Jahr in der dritten Runde gescheitert war, hatte die Generalprobe für Flushing Meadows gründlich verpatzt. In Cincinnati scheiterte der 22-Jährige bereits an seiner Auftakthürde.

Meistgelesene Artikel

Auch die frühere Weltranglistenerste Kerber (Kiel) steckt ausgerechnet vor den US Open in einer Formkrise, in Cincinnati kassierte die 31-Jährige bereits die zweite Erstrundenpleite in Folge.

Nach der Trennung von Rainer Schüttler bereitet sich Kerber in New York ohne Trainer auf das letzte Grand-Slam-Turnier des Jahres vor. 

Nächste Artikel
previous article imagenext article image