Lesedauer: 2 Minuten
teilenE-MailKommentare

Die Deutsche Alexandra Vecic scheitert im Halbfinale des Juniorinnen-Wettbewerbs der Australian Open. Eine Polin ist zu stark für die 18-Jährige.

Der überraschende Siegeszug der deutschen Tennis-Nachwuchsspielerin Alexandra Vecic ist bei der Juniorinnenen-Konkurrenz im Halbfinale der Australian Open gestoppt worden.

Die 18-Jährige aus Immendingen in Baden-Württemberg unterlag der Polin Weronika Baszak 5:7, 6:2, 2:6.

Meistgelesene Artikel

DAZN gratis testen und Tennis-Highlights live & auf Abruf erleben | ANZEIGE

Anzeige

Vecic hatte zuvor unter anderem die topgesetzte Französin Elsa Jacquemot in drei Sätzen geschlagen und als erste Deutsche seit Marlene Weingärtner 1997 die Runde der besten Vier in Melbourne erreicht.

Nächste Artikel
previous article imagenext article image