Lesedauer: 2 Minuten
teilenE-MailKommentare

Bei den Australian Open lässt die erst 15-jährige Coco Gauff Vorjahressiegerin Naomi Osaka alt aussehen. Der US-Teenager besiegt die Japanerin deutlich.

Tennis-Wunderkind Cori Gauff hat bei den Australian Open in Melbourne für die erste Sensation gesorgt. Die erst 15 Jahre alte Amerikanerin besiegte die Weltranglistenvierte und Titelverteidigerin Naomi Osaka (Japan) in der dritten Runde mit 6:3, 6:4.

In der Rod Laver Arena diktierte die Nummer 67 der Weltrangliste das Match zeitweise eindrucksvoll und nutzte nach nur 67 Minuten ihren ersten Matchball.

DAZN gratis testen und Tennis-Highlights live & auf Abruf erleben | ANZEIGE

Anzeige

"Vor zwei Jahren habe ich bei den Junioren in der ersten Runde verloren, jetzt bin ich hier: Es ist verrückt", sagte Gauff im Interview auf dem Platz.

Meistgelesene Artikel

Und sagte mit einem Lachen in das Rund der Arena: "Vielleicht könnte ich Rod Laver treffen. Ich brauche ein Selfie mit ihm für Instagram." 

Nächste Artikel
previous article imagenext article image