vergrößernverkleinern
Aslan Karazev steht völlig überraschend im Viertelfinale
Aslan Karazev steht völlig überraschend im Viertelfinale © AFP/SID/Paul CROCK
Lesedauer: 2 Minuten
teilenE-MailKommentare

Der Russe Aslan Karazev ist völlig überraschend ins Viertelfinale von Melbourne eingezogen. Damit gelingt ihm ein seit 1996 nicht dagewesener Coup.

Der Russe Aslan Karazev ist völlig überraschend ins Viertelfinale von Melbourne eingezogen.

Der 27 Jahre alte Qualifikant setzte seinen wundersamen Siegeslauf bei den Australian Open mit einem 3:6, 1:6, 6:3, 6:3, 6:4-Achtelfinalerfolg gegen den klar favorisierten Kanadier Felix Auger-Aliassime fort und trifft nun auf Grigor Dimitrow (Bulgarien), den Bezwinger von US-Open-Champions Dominic Thiem.

Der neue Tennis-Podcast "Cross Court" ist ab sofort auf podcast.sport1.de, in der SPORT1 App sowie auf den gängigen Streaming-Plattformen SpotifyApple Podcasts, Google Podcast, Amazon MusicDeezer und Podigee abrufbar

Anzeige

"Ich bin müde, ich habe alles in dieses Match gelegt", sagte Karazev, der das erste Mal im Hauptfeld eines Majorturniers steht und erst der siebte Profi der Open Era seit 1968 ist, der auf Anhieb sofort die Runde der letzten Acht erreicht hat.

Zuletzt war dies dem Rumänen Alex Radulescu 1996 in Wimbledon gelungen. 

Nächste Artikel
previous article imagenext article image