vergrößernverkleinern
Novak Djokovic hat den neunten Triumph im Visier
Novak Djokovic hat den neunten Triumph im Visier © AFP/SID/Brandon MALONE
Lesedauer: 2 Minuten
teilenE-MailKommentare

Vor dem Männerfinale der Australian Open sorgt eine PR-Panne des Schläger-Ausrüsters von Novak Djokovic für Aufsehen. Die Gratulation ist voreilig.

Eine PR-Panne des Schläger-Ausrüsters von Tennis-Superstar Novak Djokovic hat vor dem Männerfinale der Australian Open für Aufsehen gesorgt.

Der Sponsor (HEAD) gratulierte dem serbischen Rekordsieger in einer Werbe-Mail schon vor dem Showdown gegen den Russen Daniil Medwedew am Sonntag (9.30 Uhr im LIVETICKER) zum neunten Triumph beim Grand-Slam-Turnier in Melbourne.

Tennis-Journalist Ben Rothenberg machte via Twitter auf den Fauxpas aufmerksam. "Herzlichen Glückwunsch Novak", hieß es in dem Schreiben, das den "Djoker" als "rekordbrechenden neunmaligen Australian-Open-Champion" feierte.

Anzeige

DAZN gratis testen und Tennis-Highlights live & auf Abruf erleben | ANZEIGE 

Der Fehler fiel offenbar schnell auf, denn zügig folgte eine Korrektur: "Ups - wir waren etwas voreilig. Was wir sagen wollten ... Viel Glück im Australian-Open-Endspiel 2021, Novak."

Nächste Artikel
previous article imagenext article image