vergrößernverkleinern
Mutua Madrid Open - Day Three
Mutua Madrid Open - Day Three © Getty Images
Lesedauer: 2 Minuten
teilenE-MailKommentare

Angelique Kerber bezwingt in Madrid Katerina Siniakova und erreicht das Achtelfinale. Mit dem mühevollen Erfolg ist ihr auch die Rückkehr an die Spitze sicher.

Die topgesetzte Angelique Kerber hat beim WTA-Premierturnier in Madrid mit Mühe das Achtelfinale erreicht.

Die zweimalige Grand-Slam-Siegerin besiegte die Tschechin Katerina Siniakova 6:2, 1:6, 7:5 und wird in der nächsten Woche wieder die Führung in der Weltrangliste von der schwangeren Serena Williams (USA) übernehmen. Williams wird 2017 nicht mehr spielen.

"Ich habe versucht, im dritten Satz wieder zu meinem Spiel zu finden", sagte Kerber nach dem Match: "Ich weiß, dass ich zurückkommen und Spiele wie dieses gewinnen kann, wenn ich am Boden bin."

Anzeige

Jetzt gegen Bouchard

In der Runde der letzten 16 trifft Kerber in Madrid auf die Kanadierin Eugenie Bouchard, die in einem brisanten Duell Maria Scharapowa besiegte. Kerber, die bei ihrem Heimspiel in Stuttgart vor anderthalb Wochen in der ersten Runde gescheitert war, verwandelte ihren ersten Satzball gegen Siniakova nach nur 26 Minuten.

Im zweiten Durchgang gewann sie allerdings nur eines von drei Aufschlagspielen, musste dabei sogar sechs Breakbälle abwehren.

Im dritten Satz kassierte die 29-Jährige auf der Anlage La Caja Magica ein weiteres Break von der auf Weltranglistenplatz 37 geführten Siniakova und war nur zwei Punkte von einer erneuten Niederlage entfernt. Kerber fing sich jedoch und verwandelte nach knapp zwei Stunden ihren ersten Matchball.

Nächste Artikel
previous article imagenext article image