vergrößernverkleinern
Timea Babos (l.) und Andrea Hlavackova bejubeln ihren Titel bei den WTA-Finals
Timea Babos (l.) und Andrea Hlavackova bejubeln ihren Titel bei den WTA-Finals © Getty Images
Lesedauer: 2 Minuten
teilenE-MailKommentare

Timea Babos und Andrea Hlavackova setzen sich bei den WTA-Finals im Doppel nach hartem Kampf durch. Im Halbfinale bezwang das Duo die Paarung Hingis/Chan.

Timea Babos und Andrea Hlavackova haben den Titel beim WTA-Finale der besten acht Doppel-Teams in Singapur gewonnen. Die Ungarin und die Tschechin setzten sich im Endspiel in 1:30 Stunden mit 4:6, 6:4, 10:5 gegen Kiki Bertens/Johanna Larsson (Niederlande/Schweden) durch und bekamen neben der Martina-Navratilova-Trophäe ein Preisgeld von insgesamt 500.000 Dollar.

Die an Position drei gesetzten Babos/Hlavackova hatten im Halbfinale die favorisierte Paarung Martina Hingis/Chan Yung-Jan (Schweiz/Taiwan/Nr. 1) mit 6:4, 7:6 (7:5) ausgeschaltet. Hingis (37) hatte bereits in der vergangenen Woche angekündigt, ihre Karriere nach dem Turnier in Singapur zu beenden.

Als einzige deutsche Teilnehmerin war Anna-Lena Grönefeld an der Seite der Tschechin Kveta Peschke in ihrer Auftaktpartie gegen die US-Open-Siegerinnen Hingis/Yung-Jan ausgeschieden. Im Einzel-Finale standen sich am Sonntag Venus Williams (USA) und die Dänin Caroline Wozniacki gegenüber.

Anzeige

Die letztjährige Finalistin Angelique Kerber sowie Titelverteidigerin Dominika Cibulkova (Slowakei) hatten sich für das mit sieben Millionen Dollar dotierte Event nicht qualifiziert.

Nächste Artikel
previous article imagenext article image