vergrößernverkleinern
Angelique Kerber
Angelique Kerber © Getty Images
Lesedauer: 2 Minuten
teilenE-MailKommentare

Doha - Für Angelique Kerber ist in Doha trotz großem Kampf im Viertelfinale gegen die Australien-Open-Siegerin Schluss. Julia Görges muss verletzungsbedingt aufgeben.

Die frühere Weltranglistenerste Angelique Kerber und Julia Görges sind beim WTA-Turnier in Doha im Viertelfinale gescheitert.

Kerber unterlag in einem hart umkämpften Spiel der aktuellen Nummer eins und Australian-Open-Gewinnerin Caroline Wozniacki aus Dänemark in einem Drei-Satz-Krimi nach 2:23 Stunden mit 6:7 (4:7), 6:1, 3:6.

Sie musste damit nach ihrem Turniersieg in Sydney und dem Halbfinaleinzug bei den Australian Open erst ihre zweite Niederlage im 14. Match des Jahres quittieren.

Anzeige

Görges muss aufgeben

Kurz darauf gab Görges als letzte verbliebene Deutsche im hochklassig besetzten 3,173-Millionen-Dollar-Turnier (neun von zehn Top-10-Spielerinnen) gegen die zweimalige Wimbledonsiegerin Petra Kvitova aus Tschechien beim Stand von 4:6, 1:2 wegen einer Hüftverletzung auf.

Görges stand im ersten Doha-Viertelfinale ihrer Karriere zum dritten Mal im Turnierverlauf einer Spielerin aus dem Team von Deutschlands kommendem Fed-Cup-Halbfinalgegner Tschechien (21./22. April) gegenüber.

Wozniacki trifft nun im Halbfinale auf Kvitova. Die Dänin verteidigte durch den Erfolg im Duell der Freundinnen mit Kerber gleichzeitig auch ihre Weltranglistenführung. Bei einer Niederlage wäre die bereits im Halbfinale stehende Rumänin Simona Halep, gegen die Wozniacki im Australian-Open-Finale gewann, am Montag zur neuen Nummer eins aufgestiegen.

Nächste Artikel
previous article imagenext article image