vergrößernverkleinern
Angelique Kerber steht im Achtelfinale von Indian Wells. © Getty Images
teilenE-MailKommentare

In Indian Wells weist Angelique Kerber eine Angstgegnerin in die Schranken. Gegen die hatte die deutsche Nummer vor einem Jahr an gleicher Stelle verloren.

Die frühere Weltranglistenerste Angelique Kerber hat sich beim WTA-Turnier im kalifornischen Indian Wells nach einer Achterbahnfahrt im ersten Satz ins Achtelfinale gekämpft. Die Kielerin bezwang Titelverteidigerin Elena Vesnina aus Russland, gegen die sie zuletzt zweimal verloren hatte, mit 7:5 und 6:2.

"Das war ein Spiel auf hohem Niveau", sagte Kerber nach dem Match auf dem Court, "aber es war schwierig und eng. Es ist ein großartiges Gefühl, eine Runde weiter zu sein." Kerbers nächste Gegnerin ist die an Nummer sieben gesetzte Französin Caroline Garcia, die unmittelbar davor die Australierin Daria Gavrilova 7:5 und 6:4 bezwungen hatte.

Im ersten Durchgang machte es Angelique Kerber unnötig spannend. Die zweimalige Major-Gewinnerin holte sich die ersten vier Spiele und lag voll auf Siegkurs. Doch plötzlich war ihr Spiel weg, die Bälle kamen zu kurz, damit machte sie ihre Gegnerin stark.

Kerber übersteht Schwächephase

Vesnina übernahm prompt das Kommando und holte sich die Führung (5:4). Doch Kerber bewies wieder einmal ihren Kampfgeist und verwandelte nach 55 Minuten den vierten Satzball.

Auch im zweiten Durchgang begann die Deutsche stark und führte schnell 3:0. Dieses Mal ließ sich die 30-Jährige nicht beirren, verwandelte nach 1:39 Stunden ihren ersten Matchball und zeigte erleichtert ihre Fäuste.

Nächste Artikel
previous article imagenext article image